10. Oktober 2019 / 00:26 Uhr

Löw klärt über DFB-Lazarett auf: So ist der Stand bei Reus, Werner, Gündogan und Stark

Löw klärt über DFB-Lazarett auf: So ist der Stand bei Reus, Werner, Gündogan und Stark

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Joachim Löw hat über die Fitness der angeschlagenen Marco Reus (v.l. im Uhrzeigersinn), Timo Werner, Niklas Stark und Ilkay Gündogan gesprochen.
Bundestrainer Joachim Löw hat über die Fitness der angeschlagenen Marco Reus (v.l. im Uhrzeigersinn), Timo Werner, Niklas Stark und Ilkay Gündogan gesprochen. © imago images/Montage
Anzeige

Personalnot macht erfinderisch, schränkt aber auch die Möglichkeiten eines Trainers ein. Diese Erfahrung musste Bundestrainer Joachim Löw beim DFB-Länderspiel gegen Argentinien machen. Der 59-Jährige kann am Wochenende gegen Estland allerdings wieder über ein breiteres Personal-Tableau verfügen als zuletzt.

Anzeige
Anzeige

Ohne 14 Spieler musste die deutsche Nationalmannschaft ihr Testspiel gegen Spitzenteam Argentinien (2:2) bestreiten - 14 Spieler, die zum Teil keine kleine Rolle haben im Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw. Der kann sich vor dem ungleich wichtigeren EM-Qualifikationsspiel gegen Estland am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) immerhin auf die Rückkehr einiger Nationalspieler freuen, die in den vergangenen Monaten zu Löws wichtigsten Führungsspielern gehörten.

Hoffnung macht der Bundestrainer etwa der Fitness-Zustand von Marco Reus. Der Kapitän des BVB fehlte gegen Argentinien ausgerechnet an seiner Heimstätte im Dortmunder Signal Iduna Park, machte sich aber mit der Mannschaft warm, saß auf der Bank - und dürfte gegen Estland mitwirken. "Er sollte am Sonntag einsatzfähig sein. Ich habe mit ihm gesprochen, wir wollten ihn schonen. Er hatte zuletzt einige englische Wochen", sagte Löw über den 30-Jährigen, der zuletzt eine kleine Formkrise erlebte.

Deutschland in Noten: Die Einzelkritik zum Unentschieden gegen Argentinien

Die deutsche Nationalmannschaft hat den Sieg gegen Argentinien verpasst und nur 2:2 gespielt. <b>SPORT</b>BUZZER-Redakteur Tim Lüddecke hat die deutschen Spieler mit Noten bewertet - klickt euch durch! Zur Galerie
Die deutsche Nationalmannschaft hat den Sieg gegen Argentinien verpasst und nur 2:2 gespielt. SPORTBUZZER-Redakteur Tim Lüddecke hat die deutschen Spieler mit Noten bewertet - klickt euch durch! ©
Anzeige

Leipzig-Star Timo Werner soll am Donnerstag mit dem DFB-Team trainieren

Auch ManCity-Star Ilkay Gündogan könnte für das Estland-Spiel wieder zum Thema werden, ähnlich wie Leipzig-Stürmer Timo Werner, der vor dem Länderspiel gegen die Argentinier zum Team gestoßen ist, beim 2:2 aber noch nicht zum Kader gehörte. "Er soll am Donnerstag zumindest reduziert trainieren", betonte Löw nach dem Spiel in Dortmund. "Aber wir müssen die nächsten Tage abwarten. Bei Ilkay Gündogan ist es ein Fragezeichen, ich will da keinen Druck aufbauen. Muskuläre Geschichten sind immer etwas risikoreich. Ich hoffe natürlich, dass er dabei sein kann."

Mehr zum Länderspiel gegen Argentinien

In Abwesenheit des 28-Jährigen war erneut Joshua Kimmich vor der Abwehr gesetzt, vor ihm spielten Kai Havertz und Julian Brandt. Dahinter operierte Löw mit einer Fünferkette um Juve-Profi Emre Can, Bayerns Niklas Süle und den jungen Freiburger Robin Koch, der genau wie Teamkollege Luca Waldschmidt, der Schalker Suat Serdar und Leverkusens Nadiem Amiri zu seinem Debüt im DFB-Dress gekommen war.

Löw: Niklas Stark für Estland-Spiel ein Thema, Jonathan Tah eher nicht

Das hatte der 23-Jährige auch Niklas Stark zu verdanken. Der Herthaner war von Löw eigentlich für diesen Platz vorgesehen, musste am Mittag aber wegen Magen-Darm-Problemen kurzfristig passen - wie zuvor schon der nach Leverkusen abgereiste Jonathan Tah. Löw: "Bei Stark müssen wir nach Grippe abwarten, bei Tah rechnen wir nicht damit, dass er zurückkommt. Er hat eine schwere Grippe."

Nationalmannschaft: Alle Debütanten unter Joachim Löw

Klickt euch hier durch alle Debütanten von Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft - von Malik Fathi bis Mark Uth! Zur Galerie
Klickt euch hier durch alle Debütanten von Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft - von Malik Fathi bis Mark Uth! ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt