06. September 2020 / 16:18 Uhr

Shitstorm bei Twitter: Deshalb flog das DFB-Team von Stuttgart zum Spiel gegen die Schweiz nach Basel

Shitstorm bei Twitter: Deshalb flog das DFB-Team von Stuttgart zum Spiel gegen die Schweiz nach Basel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Nationalmannschaft musste für ihre Reise von Stuttgart nach Basel viel Kritik einstecken.
Die Nationalmannschaft musste für ihre Reise von Stuttgart nach Basel viel Kritik einstecken. © imago images/Sportfoto Rudel
Anzeige

Nachdem auf dem offiziellen Twitter-Kanal der deutschen Nationalmannschaft Bilder vom Flug des Teams zum Spiel in der Schweiz gepostet worden waren, reagierten zahlreiche User erbost. Hintergrund zwischen dem Startort Stuttgart und dem Ziel Basel liegen lediglich 180 Kilometer Luftlinie.

Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich vor dem Nations-League-Spiel am Sonntagabend in der Schweiz einen Twitter-Shitstorm eingehandelt. Grund: Auf dem Kanal des Teams waren am Samstagnachmittag Fotos veröffentlicht worden, auf dem zu sehen ist, wie das Team ein Flugzeug besteigt, um die 180 Kilometer Luftlinie von Stuttgart zum Spielort Basel zurückzulegen. Zahlreiche Nutzer des Kurznachrichtendienstes reagierten erbost und wiesen auf die durch einen derartigen Kurzstrecken-Flug entstehenden Belastungen für die Umwelt hin. Die Kritiker betonten, dass man die Distanz auch problemlos per Mannschaftsbus oder Bahn hätte bewältigen können. Auf diesem Wege hätte die Strecke rund 260 Kilometer betragen.

Anzeige

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge entschied sich der DFB aus zwei Gründen für den Flug. Zum einen, um Spieler, Trainer- und Betreuerstab vor etwaigen Ansteckungsrisiken mit Blick auf die Corona-Pandemie zu bewahren. Zum anderen, um die körperliche Belastung und die Reisedauer für die Spieler möglichst gering zu halten. Eine offizielle Stellungnahme von Seiten des Verbandes gab es bis zum Sonntagnachmittag allerdings nicht.

Mehr vom SPORTBUZZER

Deutschland tritt am Sonntagabend zu seinem zweiten Spiel der gerade begonnen Nations-League-Saison an. Nach einem 1:1 am vergangenen Donnerstag in Stuttgart gegen Spanien, soll in der Schweiz der erste Sieg her. Die Eidgenossen hatten zum Auftakt 1:2 in der Ukraine verloren.