08. September 2020 / 17:57 Uhr

Rückschlag in EM-Qualifikation: Deutsche U21 geht in Belgien unter und verliert Tabellenführung

Rückschlag in EM-Qualifikation: Deutsche U21 geht in Belgien unter und verliert Tabellenführung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frust bei Josha Vagnoman vom Hamburger SV: Das deutsche U21-Nationalteam ging gegen Belgien leer aus.
Frust bei Josha Vagnoman vom Hamburger SV: Das deutsche U21-Nationalteam ging gegen Belgien leer aus. © Koepsel/Getty Images
Anzeige

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation einen Rückschlag erlitten. In Belgien kassierte der deutsche Nachwuchs in Unterzahl eine 1:4 (1:1)-Pleite und gab damit die Tabellenführung in der Gruppe 9 ab. 

Die deutschen U21-Fußballer haben im Kampf ums erhoffte EM-Ticket einen herben Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Stefan Kuntz verlor die wichtige Qualifikationspartie in Belgien am Dienstag mit 1:4 (1:1) und stürzte dadurch von der Tabellenspitze der Gruppe 9. Mike Ndayishimiye (19., 60./Foulelfmeter) per Doppelpack, Charles De Ketelaere (51.) und Lois Openda (76.) trafen beim Geisterspiel in Löwen für die Gastgeber. Für die DFB-Elf, die nach einer Roten Karte gegen Amos Pieper (18.) lange in Unterzahl auskommen musste, erzielte Lukas Nmecha (31./Foulelfmeter) den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Anzeige

Schon das Hinspiel gegen Belgien Mitte November in Freiburg hatte das DFB-Team mit 2:3 verloren. Neben den neun Gruppensiegern fahren zwar auch die fünf besten Zweiten zur zweigeteilten EM-Endrunde im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien. Nach der zweiten Niederlage im fünften Spiel dieser Qualifikation könnte der deutsche Nachwuchs aber auch erstmals seit 2011 eine EM verpassen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Fünf Tage zuvor hatten sich die Schützlinge von Kuntz noch in besserer Verfassung gezeigt und die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Moldau mit 4:1 gelöst. Nun droht nicht nur der Verlust des EM-Tickets, sondern das Team wird wegen des Platzverweises gegen Pieper wohl in den nächsten Partien auf diesen verzichten müssen.