23. September 2022 / 20:36 Uhr

Hansi Flick setzt DFB-Team vor Ungarn-Spiel unter Druck – 20 Plätze im WM-Kader schon vergeben?

Hansi Flick setzt DFB-Team vor Ungarn-Spiel unter Druck – 20 Plätze im WM-Kader schon vergeben?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Hansi Flick hat sich über den DFB-Kader geäußert.
Bundestrainer Hansi Flick hat sich über den DFB-Kader geäußert. © IMAGO/Beautiful Sports
Anzeige

Vor dem Anpfiff des Nations-League-Spiels gegen Ungarn hat Hansi Flick deutliche Erwartungen an die deutschen Nationalspieler formuliert. Bei seinen Ausführungen ließ der Bundestrainer durchblicken, dass 20 Plätze im WM-Kader bereits vergeben sind. 

Mit breiter Brust und klaren Forderungen an die deutsche Nationalmannschaft geht Hansi Flick das Nations-League-Spiel am Freitagabend in Leipzig gegen Ungarn an. "Wir haben vor, heute die Tabellenführung zu übernehmen. Dafür brauchen wir eine gute Leistung. Das erwarten wir von der Mannschaft", sagte der Bundestrainer unmittelbar vor dem Anpfiff im ZDF: "Die Spieler wissen, was gefordert ist. Ich erwarte, dass sie Leistung bringen, wenn sie liefern müssen. Das ist heute." Spitzenreiter Ungarn liegt im Klassement einen Punkt vor der in der Gruppe zweitplatzierten deutschen Auswahl.

Anzeige

Mit Blick auf die Aufstellung und einer etwaigen Ableitung aus der Formation für die WM-Startelf hielt sich Flick zurück. "Das kann man so in der Form jetzt nicht sagen, weil wir auf verschiedenen Positionen enorme Qualität auf der Bank haben. Es ist ein Kai Havertz da, der ein ausgezeichneter Spieler ist. Oder Jamal Musiala – um nur die beiden zu nennen", meinte der Coach: "Von daher haben wir genügend Potenzial. Zudem sind einige Spieler ausgefallen. Das tut uns weh."

Flick führte weiter aus: "Gerade jetzt wollten wir alle Spieler dabei. haben. Zumindest die 20, die auf jeden Fall dabei sind. Deswegen ist es schade. Nichtsdestotrotz haben wir eine gute Mannschaft, mit der wir erfolgreich spielen wollen." Wegen Corona-Infektionen waren die Bayern-Profis Manuel Neuer und Leon Goretzka ebenso wie der grippekranke Julian Brandt aus dem DFB-Camp abgereist.

Anzeige

Das DFB-Team geht mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Ungarn in die Partie am Freitagabend. Zweitgleich duellieren sich die beiden weiteren Gruppenteams Italien und England in Mailand. Zum Abschluss der Nations-League-Vorrunde geht es für Deutschland am Montag in London gegen England. Nur der Gruppensieger löst ein Ticket für das Final-Four-Turnier im kommenden Juni. Vor der Weltmeisterschaft in Katar (20. November bis 18. Dezember) steht für Flicks Mannschaft am 16. November ein abschließender Test im Oman auf dem Programm. Eine Woche später startet die DFB-Auswahl dann gegen Japan in die WM.

So spielt Deutschland: Ter Stegen - Hofmann, Rüdiger, Süle, Raum - Kimmich, Gündogan - Gnabry, Müller, Sané - Werner