16. November 2019 / 22:36 Uhr

4:0 gegen Weißrussland! Deutschland löst EM-Ticket - auch Gruppensieg wieder vor Augen

4:0 gegen Weißrussland! Deutschland löst EM-Ticket - auch Gruppensieg wieder vor Augen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
EM-Ticket gelöst! Deutschland ist nach einem ungefährdeten Sieg gegen Weißrussland bei der Europameisterschaft dabei.
EM-Ticket gelöst! Deutschland ist nach einem ungefährdeten Sieg gegen Weißrussland bei der Europameisterschaft dabei. © imago images/MIS
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich durch einen ungefährdeten Erfolg gegen Weißrussland vorzeitig für die Europameisterschaft im kommenden Jahr qualifiziert. Da Holland in Nordirland Federn lässt, ist auch der Gruppensieg wieder drin.

Anzeige
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Ticket für die Europameisterschaft gelöst. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw kam gegen Weißrussland zu einem 4:0 (1:0) und ist schon vor dem letzten Qualifikationsspiel am kommenden Dienstag in Frankfurt gegen Nordirland nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe C zu verdrängen. Dabei profitierte das DFB-Team auch vom zeitgleichen 0:0 zwischen den Rivalen Nordirland und Niederlande. Aufgrund der dortigen Punkteteilung kann sich Deutschland im Falle eines Erfolges zum Quali-Abschluss nun gar zum Gruppensieger krönen.

Deutschland in Noten: Die Einzelkritik gegen Weißrussland

Deutschland hat gegen Weißrussland souverän gewonnen. Alle Spieler in der Einzelkritik. Zur Galerie
Deutschland hat gegen Weißrussland souverän gewonnen. Alle Spieler in der Einzelkritik. ©

Gegen Weißrussland brachte Matthias Ginter, der nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Niklas Süle gemeinsam mit dem Freiburger Robin Koch die Abwehrzentrale bildete, die DFB-Auswahl in Führung. Nach einer scharfen Hereingabe lenkte der Profi von Borussia Mönchengladbach den Ball per Hacke ins gegnerische Tor und konnte seinen ersten Länderspiel-Treffer bejubeln (42.). Nach der Pause erhöhten Leon Goretzka (49.) und Toni Kroos (55. und 83.) und sorgten für den ungefährdeten Sieg. Manuel Neuer vereitelte zudem den möglichen Anschluss der Gäste, als er einen von Koch verursachten und von Igor Stasevic geschossenen Foulelfmeter parierte (75.).

Mehr vom SPORTBUZZER
Die DFB-Führungsspieler Toni Kroos, Joshua Kimmich und Manuel Neuer zum Spiel gegen Weißrussland

Nach dem Spiel am Dienstag gegen Nordirland dürften sich die Augen von Löw & Co. nun vor allem auf die Auslosung der EM-Gruppen richten. Diese findet am 30. November in der rumänischen Hauptstadt Bukarest statt.