24. April 2020 / 13:54 Uhr

Fortsetzung von 3. Liga und Frauen-Bundesliga: DFB will außerordentlichen Bundestag einberufen

Fortsetzung von 3. Liga und Frauen-Bundesliga: DFB will außerordentlichen Bundestag einberufen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der DFB will zur Fortsetzung von 3. Liga und Frauen-Bundesliga einen außerordentlichen Bundestag einberufen. 
Der DFB will zur Fortsetzung von 3. Liga und Frauen-Bundesliga einen außerordentlichen Bundestag einberufen.  © imago images/osnapix/Montage
Anzeige

Wie geht es mit der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga weiter? Um diese Fragen zu klären hat das DFB-Präsidium am Freitag vorgeschlagen, einen außerordentlichen Bundestag einzuberufen. Das höchste Gremium des Verbands könnte über einen Abbruch entscheiden.

Nach der Deutschen Fußball Liga hat am Freitagmittag auch das Präsidium des Deutschen Fußball Bunds getagt, um über die Fortsetzung der Wettbewerbe nach der Zwangspause wegen der Corona-Pandemie zu beraten. Während die Termine für die verbleibenden vier Spiele im DFB-Pokal der Männer erst einmal auf unbestimmte Zeit vertagt wurden, ließ der Verband die Zukunft der Frauen-Bundesliga und der 3. Liga der Herren noch offen. Um die Zukunft der Saison in den beiden Wettbewerben zu klären, empfahl das Präsidium die Einberufung eines außerordentlichen Bundestags.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Der DFB-Bundestag ist das höchste Gremium des Verbandes, kommt normalerweise alle drei Jahre zusammen - zuletzt im vergangenen Jahr. Nun soll das Gremium außerordentlich tagen. Die Delegierten sollen dabei die Möglichkeit bekommen, ihre Stimmrechte digital auszuüben, wie der Verband in einer Mitteilung bekanntgab.

Gremium könnte Saisonabbruch in den beiden Ligen beschließen

Möglicherweise könnte das Gremium dann den Saisonabbruch in den beiden Ligen beschließen. Unter den Klubs der 3. Liga gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, ob die Saison fortgesetzt werden soll. Befürchtet wird eine Flut von Insolvenzen. Acht Vereine haben sich offen für einen Abbruch ausgesprochen, sechs dagegen. Der Rest hält sich öffentlich zurück. Dem Vernehmen nach tendiert jedoch eine kleine Mehrheit zum Abbruch. Dabei liegen natürlich auch Eigeninteressen auf der Hand. Die Abbruch-Befürworter sind abstiegsgefährdet oder stehen auf einem Aufstiegsplatz. Klubs, die weiterspielen wollen, rechnet sich Chancen auf den Aufstieg aus

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Zumindest finanziell gab es für die beiden Ligen unter dem DFB-Dach zuletzt Unterstützung: Die Profi-Klubs der DFL stellten einen Hilfsfond mit 7,5 Millionen Euro bereit. "Diese Unterstützungszahlung ist an keine weitere Bedingung geknüpft. Das Präsidium dankt den Champions-League-Klubs für die Initiative zur Bereitstellung des Solidarfonds“, erklärte DFL-Boss Christian Seifert.