20. November 2021 / 15:36 Uhr

DFB-Star Antonio Rüdiger leitet Chelsea-Sieg ein - Tuchel-Klub festigt Tabellenführung in der Premier League

DFB-Star Antonio Rüdiger leitet Chelsea-Sieg ein - Tuchel-Klub festigt Tabellenführung in der Premier League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Coach Thomas Tuchel (r.) und DFB-Star Antonio Rüdiger (l.) hatten beim Sieg gegen Leicester einiges zu feiern. 
Chelsea-Coach Thomas Tuchel (r.) und DFB-Star Antonio Rüdiger (l.) hatten beim Sieg gegen Leicester einiges zu feiern.  © IMAGO/News Images/PA Images (Montage)
Anzeige

Der FC Chelsea marschiert in der Premier League weiterhin vorneweg. DFB-Akteur Antonia Rüdiger leitete mit seinem Treffer den Erfolg gegen Leicester City ein und sicherte der Mannschaft von Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel die Tabellenführung vor Titelverteidiger Manchester City. 

Dank eines souveränen und verdienten 3:0 (2:0)-Auswärtserfolgs gegen Leicester City bleibt der FC Chelsea Tabellenführer der Premier League. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel zeigte vor allem im ersten Durchgang ihre Effektivität in der Offensive. Ohne Timo Werner in der Startelf, der 90 Minuten auf der Bank saß und vom Ex-Leverkusener Kai Havertz ersetzt wurde, stellte DFB-Akteur Antonio Rüdiger die Weichen bereits früh auf Sieg für die Londoner (14.). N'Golo Kanté (28.) und Ex-Bundesliga-Profi Christian Pulisic (71.) stellten mit ihren Toren den Endstand her.

Anzeige

Der amtierende Champions-League-Sieger ließ von Beginn an keine Zweifel am Erfolg aufkommen. Rüdiger war es dann, der bereits nach knapp einer Viertelstunde die Führung erzielte. Nach einer Ecke, getreten von Außenverteidiger Ben Chilwell, stieg der 28-Jährige am höchsten und köpfte das Spielgerät per Kopf ins lange Eck zum 1:0 aus Sicht der Gäste (14.).

Noch vor dem Seitenwechsel legte die Tuchel-Elf nach. Mittelfeldregisseur N´Golo Kanté war es, der mit seinem schwächeren linken Fuß von der Strafraumkante abzog und mit seinem zweiten Treffer der laufenden Premier-League-Saison die Führung ausbaute (28.). Von Gastgeber Leicester war in den ersten 45 Minuten fast nichts zu sehen. Der englische Meister von 2016 wurde nach Belieben dominiert und kam mit der Griffigkeit und Spielstärke der Gäste nicht zurecht.

Nach der Pause änderte sich das Spielgeschehen kaum. Chelsea drückte weiter auf den dritten Treffer und kam immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, ließ gleichzeitig aber in der Defensive kaum gefährliche Chancen der "Foxes" zu. Knapp 20 Minuten vor Schluss war es Christian Pulisic, der für die endgültige Entscheidung sorgte. Der ebenfalls eingewechselte Hakim Ziyech setzte sich im gegnerischen Strafraum durch und legte auf den ehemaligen BVB-Profi quer, der den Ball zum 3:0-Endstand über die Linie drückte (71.). Somit bauen die "Blues" die Tabellenführer aus und thronen mit 29 Punkten nach 12 Spieltagen sechs Punkte vor Meister Manchester City an der Spitze. Ehe es am kommenden Wochenende zum Topspiel gegen Manchester United kommt, wartet am Dienstag Juventus Turin in der Champions League auf die Mannschaft um Rüdiger, Havertz und Co.