29. März 2022 / 19:44 Uhr

DFB-Aufstellung gegen die Niederlande fix: Flick mit vier Neuen - und viel Offensivkraft

DFB-Aufstellung gegen die Niederlande fix: Flick mit vier Neuen - und viel Offensivkraft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Hansi Flick trifft mit dem DFB-Team auf die Niederlande.
Bundestrainer Hansi Flick trifft mit dem DFB-Team auf die Niederlande. © IMAGO/MIS (Montage)
Anzeige

237 Tage vor dem Anpfiff der WM kommt es für die deutsche Nationalmannschaft zum ersten großen Härtetest auf dem Weg nach Katar. Nach acht Siegen in acht Spielen gegen international zweitklassige Gegner sind die Niederlande der Gradmesser. Auf diese Startelf setzt Bundestrainer Hansi Flick.

Deutschland gegen die Niederlande - das ist immer Spannung und Brisanz. Acht Monate vor dem WM-Start in Katar geht es für die deutsche Nationalmannschaft am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) in Amsterdam um eine wichtige Standortbestimmung. Das Oranje-Team ist der erste namhafte Gegner für Hansi Flick. Die Niederlande sind der vom Bundestrainer förmlich herbeigesehnte Kontrahent, gegen den man den WM-Ernstfall simulieren kann. Der Bundestrainer wird im Vergleich zum 2:0 gegen Israel personell umbauen.

Anzeige

Kapitän Manuel Neuer vom FC Bayern kehrt ins Tor zurück. Abwehrspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea bestreitet sein 50. Länderspiel. Das Duo nannte Flick auf der Pressekonferenz vor der Partie "eine Achse". In der Offensive soll der Münchner Thomas Müller die DFB-Elf lenken, neben ihm kommen unter anderem die Chelsea-Stars Kai Havertz und Timo Werner zum Einsatz. Der offensivstarke Jungstar Jamal Musiala steht erneut in der Startelf und startet auf der Sechser-Position neben Ilkay Gündogan. "Jamal spielt einfach befreit auf. Es ist schön zu sehen. Er kann mehrere Positionen spielen, das hat er auch bei Bayern gezeigt", sagte Flick, der auch Leroy Sané von Beginn an ran lässt.

Aufstellung fix: So spielt Deutschland gegen die Niederlande

 Manuel Neuer (FC Bayern) Zur Galerie
Manuel Neuer (FC Bayern) ©

Einige Topspieler fehlen dem Bundestrainer allerdings, darunter das Bayern-Quartett Joshua Kimmich, Niklas Süle, Leon Goretzka und Serge Gnabry. Kimmich wartete am Montag noch auf die Geburt seines dritten Kindes. Flick entschied, dass der 27-Jährige darum daheim in München bleiben solle. Die Familie sei gerade wichtiger als Fußball.

Anzeige

Bondscoach Van Gaal nimmt Testspiel gegen Deutschland ernst

Bei der Niederlande sorgt Louis van Gaal in seiner dritten Amtszeit bei Oranje für einen Aufschwung. Stand die WM-Qualifikation unter Frank de Boer noch auf der Kippe, löste Oranje das Katar-Ticket unter van Gaal am Ende doch souverän. Seit der WM-Dritte von 2014 wieder im Amt ist, haben die Niederländer kein Spiel mehr verloren. Am Samstag gab es in einem Freundschaftsspiel ein begeisterndes 4:2 gegen Dänemark. Jetzt freuen sich alle auf den Klassiker gegen Deutschland.

Wie ernst van Gaal die Partie nimmt, zeigte seine Pressekonferenz am Montag. "Ich möchte es den Deutschen so schwer wie möglich machen", sagte der frühere Bayern-Trainer, der in seinem 3-4-3-System unter anderem auf die Top-Stars Virgil van Dijk, Frenkie de Jong und Memphis Depay setzt. Aus der Bundesliga kommt Keeper Mark Flekken vom SC Freiburg zum Einsatz auch BVB-Angreifer Donyell Malen spielt von Beginn an.

So spielt die Niederlande: Flekken – Blind, van Dijk, de Ligt – Malacia, F. de Jong, Koopmeiners, Dumfries – Berghuis – Malen, Depay.