13. März 2020 / 19:45 Uhr

DFB stellt Verbänden und Vereinen in seiner Zuständigkeit Finanzhilfen in Aussicht: "Werden alles tun"

DFB stellt Verbänden und Vereinen in seiner Zuständigkeit Finanzhilfen in Aussicht: "Werden alles tun"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fritz Keller hat den Verbänden und Vereinen seiner Zuständigkeit finanzielle Hilfen in Aussicht gestellt.
Fritz Keller hat den Verbänden und Vereinen seiner Zuständigkeit finanzielle Hilfen in Aussicht gestellt. © imago images/Montage
Anzeige

Nach den jüngsten Spielabsagen und -verlegungen in Deutschland droht vielen Vereinen und Landesverbänden eine finanzielle Schieflage. Der DFB will dem entschlossen begegnen und die Vereine mit Geldmitteln unterstützen.

Anzeige

Angesichts der Coronavirus-Pandemie, die seit einigen Tagen auch verstärkt in Deutschland grassiert und den sportlichen Spiel- und Wettkampfbetrieb in der Bundesrepublik inzwischen nahezu vollständig lahmgelegt hat, stellt der Deutsche Fußball-Bund den Verbänden und Klubs in seiner Zuständigkeit eine finanzielle Unterstützung in Aussicht, um aufkommende Engpässe ausgleichen zu können.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Das teilte der Verband am Freitagabend in einer Pressemitteilung mit, nachdem zuvor die Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga für das kommende Wochenende abgesagt wurden. Damit vollzog die DFL mit ihren beiden Ligen einen Schritt, den zuvor bereits der DFB genommen hatte: in Fußball-Deutschland ruht in den kommenden Wochen flächendeckend der Ball. “Wir erleben eine Situation, die der organisierte Sport noch nie erlebt hat und die uns alle vor riesige Herausforderungen stellt”, sagt DFB-Präsident Fritz Keller. “Der DFB will in dieser Krise im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten seiner Verantwortung für den deutschen Fußball gerecht werden.”

DFB stellt wegen Corona-Krise Darlehen in Aussicht, "um Insolvenzen zu vermeiden"

Möglich seien demnach Darlehen, "um akute, durch die Corona-Krise entstehende Liquiditätsprobleme zu überbrücken und Insolvenzen zu vermeiden", hieß es in der Erklärung. "Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um unserem Vereinsfußball und Wettbewerben bestmöglich zu helfen", versprach DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge.

Amateurklubs kann der DFB mit einem solchen Darlehen allerdings nicht unterstützen. Aus rechtlichen Gründen könnten solche Sonderdarlehen des DFB ausschließlich von Klubs aus den vom DFB organisierten Spielklassen wie der 3. Liga und Frauen-Bundesliga sowie von den Regional- und Landesverbänden in Anspruch genommen werden. Gegenüber Klubs der Spielklassen, die nicht direkt dem DFB unterstellt sind, ist der Dachverband dazu nicht berechtigt. Dazu gehören unter anderem die Regionalligen.