22. März 2022 / 13:29 Uhr

DFB-Direktor Oliver Bierhoff blickt auf WM-Quartier, Vorbereitung und Kader: Titel "realistisch"

DFB-Direktor Oliver Bierhoff blickt auf WM-Quartier, Vorbereitung und Kader: Titel "realistisch"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oliver Bierhoff ist seit Juli 2004 Funktionär beim DFB.
Oliver Bierhoff ist seit Juli 2004 Funktionär beim DFB. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur (Montage)
Anzeige

Acht Monate vor dem Start der WM blickt Oliver Bierhoff auf das Turnier in Katar. Dabei spricht der DFB-Direktor über die Pläne hinsichtlich WM-Quartier und Vorbereitung. Zudem unterstreicht er sein großes Vertrauen in die Leistungsstärke der Mannschaft.

Mit großem Optimismus und hohen Ambitionen geht DFB-Direktor Oliver Bierhoff in das Jahr der Weltmeisterschaft in Katar. Der Titelgewinn bei der Endrunde im kommenden November und Dezember sei "auf jeden Fall realistisch", meinte der Ex-Nationalspieler bei der Pressekonferenz am Dienstag auf Nachfrage. Dieser größtmögliche Erfolg müsse der "Anspruch" sein, betonte Bierhoff: "Auch wenn wir nicht als Favorit in das Turnier gehen." Der 53-Jährige verwies darauf, dass zahlreiche DFB-Stars auf höchstem Niveau und bei großen Klubs spielen: "Wenn alle gesund sind, werden wir einen sehr guten Kader haben."

Anzeige

Acht Monate vor WM-Beginn am 21. November finden in den kommenden Tagen die ersten Formchecks statt. Am Samstag geht es für die Nationalmannschaft in Sinsheim gegen Israel, drei Tage später in Amsterdam gegen die Niederlande. Nach Ansicht von Bierhoff erfolgt die für die Mannschaft "prägende" Phase dann im Juni, wenn es in der Nations League gegen England, Ungarn und zweimal gegen Europameister Italien geht. Da Bundestrainer Hansi Flick dann seinen Kader länger beisammen haben werde, könne der Coach das Team "formen".

Dies sei nötig, da mit Blick auf die direkte Turnier-Vorbereitung nur rund eine Woche Zeit bleibe. Wie genau diese Phase ablaufe, werde auch von der WM-Auslosung am 1. April in Doha abhängen. Derzeit sei man bei dieser Fragen "on hold". Bei einem frühen Einstieg in das Turnier werde man auch früher nach Katar reisen, um sich zu akklimatisieren. Anderenfalls könne auch ein Trainingslager in Deutschland eine Option sein. Mit Blick auf die Unterkunft des DFB-Teams während der WM meinte Bierhoff: "Das Quartier ist noch nicht entschieden. Wir schauen uns noch etwas an. Es ist für mich wichtig, dass ich einen guten Überblick habe."

Weitere Eindrücke vor Ort wolle er im Rahmen der Auslosung sammeln. Trotz der kurzen Distanzen zwischen den WM-Stadien werde der Transport vor Ort eine "Herausforderung", meinte Bierhoff hinsichtlich des erwarteten Fan-Andrangs und Einschränkungen im Straßenverkehr.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.