13. Oktober 2021 / 23:05 Uhr

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sicher: Nationalelf hat "Qualität für die Weltspitze" 

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sicher: Nationalelf hat "Qualität für die Weltspitze" 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sieht die Nationalelf auf einem guten Weg: DFB-Direktor Oliver Bierhoff.
Sieht die Nationalelf auf einem guten Weg: DFB-Direktor Oliver Bierhoff. © Federico Gambarini/dpa
Anzeige

Die Teilnahme an der WM 2022 in Katar hat die Nationalmannschaft in der Tasche. Jetzt geht es darum, sich perfekt auf das Turnier vorzubereiten. DFB-Direktor Oliver Bierhoff sagte gegenüber dem "Kicker", dass das Team genug "Qualität für die Weltspitze" habe.  

Die deutsche Nationalmannschaft hatte sich durch das 4:0 am Montagabend in Skopje gegen Nordmazedonien und der Schützenhilfe von Rumänien als erstes Team für die Weltmeisterschaft im Winter 2022 in Katar qualifiziert. Die letzten beiden Gruppenspiele im November gegen Liechtenstein und in Armenien sind bedeutungslos. Der DFB kann den vollen Fokus auf die Planung für Katar legen. Direktor Oliver Bierhoff ist sicher, dass die Nationalelf in dem Wüstenstaat bei der Titelvergabe eine große Rolle spielen wird.

Anzeige

"Wir haben die Qualität für die Weltspitze. Und wir sind auch bereit, das hohe Tempo, das auf diesem Niveau nötig ist, zu gehen", sagte Bierhoff dem kicker. "Am Ende sind es die kleinen Momente, die kleinen Unaufmerksamkeiten, das bisschen mehr Abgeklärtheit, die Spiele auf solch einem Niveau entscheiden. Als deutsche Nationalmannschaft muss man den Anspruch haben, Weltmeister werden zu wollen."

Die Euphorie und den Glauben daran, wieder einen Titel holen zu können, ist nach der desaströsen EM und dem Aus im Achtelfinale gegen England (0:2) wieder zurück. Der neue Bundestrainer Hansi Flick hat nach dem Aus von Ex-Coach Joachim Löw mit fünf Siegen in fünf Spielen einen glänzenden Start hingelegt und auch spielerisch überzeugt. Daran haben vor allem die Bayern-Spieler einen großen Anteil meint Bierhoff. "Wer bei Bayern München spielt und sich dort erfolgreich hält, bringt Qualität und Mentalität mit. Und das spürt man auch bei uns", erklärte der DFB-Direktor. "Diese Spieler haben einen absoluten Siegeswillen, eine hohe Professionalität und sind sehr darauf fokussiert, ihre hohen Ziele und die ihrer Mannschaften zu erreichen.

In Skopje standen mit Manuel Neuer, Niklas Süle, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Serge Gnabry und Thomas Müller gleich sechs Bayern-Profis in der Startelf. "Ich freue mich, dass es die Bayern immer wieder geschafft haben, auf ein großes Gerüst an deutschen Spielern zu setzen", lobte Bierhoff. "Das ist eine ihrer großen Stärken, und das hilft auch der Nationalmannschaft, wenn sich viele Spieler aus dem Verein kennen und dort auf höchstem Niveau zusammenspielen."