03. August 2022 / 14:23 Uhr

Nach starken EM-Auftritten: DFB-Frauen gegen Frankreich zur Primetime im TV zu sehen

Nach starken EM-Auftritten: DFB-Frauen gegen Frankreich zur Primetime im TV zu sehen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die deutsche Nationalelf der Frauen bestreitet ihr erstes Heimspiel nach der erfolgreichen EM gegen Frankreich in Dresden zur besten Sendezeit.
Die deutsche Nationalelf der Frauen bestreitet ihr erstes Heimspiel nach der erfolgreichen EM gegen Frankreich in Dresden zur besten Sendezeit. © IMAGO/Daniela Porcelli/Sports Press Photo
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen wird bei ihrem ersten Heimspiel nach der Europameisterschaft in der Primetime im Fernsehen zu sehen sein. Wie der DFB mitteilte, wird die Partie gegen Frankreich am 7. Oktober in Dresden um 20.30 Uhr angepfiffen und von der ARD übertragen.

Die deutschen Fußballerinnen werden ihren ersten Heimauftritt nach der EM am 7. Oktober zur besten Sendezeit bestreiten. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mitteilte, beginnt das Testspiel gegen den Halbfinalgegner Frankreich um 20.30 Uhr. Die Partie in Dresden wird live in der ARD übertragen. Die Mannschaft hatte am vergangenen Sonntag das EM-Finale im Londoner Wembley-Stadion gegen Gastgeber England mit 1:2 nach Verlängerung verloren.

Anzeige

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg sagte: "Es ist toll, dass wir uns den Fans im ersten Heimspiel nach der EM zu einer Top-Anstoßzeit in einem großartigen Stadion präsentieren können. Wir möchten vor einer ausverkauften Kulisse gegen diese hochkarätigen Gegnerinnen an unsere Leistungen anknüpfen und freuen uns auf die Zuschauerinnen und Zuschauer."

In der Vergangenheit hatten frühere, aus Sicht von Beobachtern weniger publikumswirksame Anstoßzeiten die Debatte um einen vermeintlich geringen Stellenwert des Frauen-Nationalteams verstärkt. Die übertragenden TV-Sender ARD und ZDF hatten entsprechende Kritik jedoch meist zurückgewiesen.

Anzeige

Bereits im September ist die Frauen-Nationalmannschaft zweimal auswärts im Einsatz. In den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen trifft das Team am 3. September in Bursa auf die Türkei und am 6. September in Plowdiw auf Bulgarien.