31. Mai 2019 / 10:45 Uhr

Wegen Sportunfall in Klinik: DFB-Trainer Löw muss bei Länderspielen vertreten werden

Wegen Sportunfall in Klinik: DFB-Trainer Löw muss bei Länderspielen vertreten werden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marcus Sorg wird Joachim Löw bei den kommenden Länderspielen gegen Weißrussland und Estland vertreten.
Marcus Sorg wird Joachim Löw bei den kommenden Länderspielen gegen Weißrussland und Estland vertreten. © imago images / Hübner (Montage)
Anzeige

Bundestrainer Löw muss für den Länderspiel-Doppelpack zum Saisonende passen. Nach einem Sportunfall liegt der 59-Jährige in der Klinik, gab aber schon Entwarnung: "Ich fühle mich schon wieder ganz gut." Gegen Weißrussland und Estland wird Assistent Sorg das Team betreuen.

Anzeige
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft muss in den kommenden EM-Qualifikationsspielen auf ihren Trainer verzichten. Joachim Löw verletzte sich bei einem Sportunfall und muss daher in der Klinik verweilen, wie der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mitteilte. Der 59-Jährige wird demnach die Partien gegen Weißrussland und Estland verpassen.

Assistenztrainer Marcus Sorg soll am 8. Juni in Borissow gegen Weißrussland und drei Tage später in Mainz gegen Estland als Chef auf der Bank sitzen. Zuvor hatte die Bild über Löws Durchblutungsstörungen berichtet, die er sich laut dem bericht bei einem Hantel-Unfall zugezogen haben soll. Demnach sei das Trainingsgerät auf den Brustkorb von Löw gefallen.

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©
Anzeige

Bei dem Unfall hat sich Löw eine Arterie gequetscht, daher ist nun ein stationärer Aufenthalt von Nöten. Es besteht aber kein großer Grund zur Sorge, der Bundestrainer befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. “Ich fühle mich schon wieder ganz gut, muss mich aber in den nächsten vier Wochen noch ein bisschen schonen. Ich bin in ständigem Austausch mit meinem Trainerteam, und wir werden auch rund um die beiden Länderspiele in engem telefonischen Kontakt bleiben", übermittelte Löw.

Mehr zur Nationalmannschaft

Für Bierhoff steht Genesung von Löw im Vordergrund

Mit seinem "Trainerteam" meint er seinen Assistenztrainer Sorg und Andreas Köpke. Der Torwarttrainer wird bei den Spielen in Borissow und Mainz ebenfalls an der Seitenlinie stehen und die Nationalmannschaft coachen. Für Team-Manager Oliver Bierhoff steht die Genesung des Weltmeister-Coaches von 2014 jetzt im Vordergrund.

"Das Wichtigste ist, dass Jogi in ein paar Tagen wieder topfit ist. Auch wenn man spürt, dass er am liebsten schon wieder am Trainingsplatz stehen würde, ist es sicher richtig, sich noch zu schonen. Marcus Sorg und Andy Köpke kennen die Abläufe und die Mannschaft sehr gut, sie besprechen ohnehin alles eng mit Jogi.” Das 22-köpfige Aufgebot trifft sich am Sonntag im niederländischen Venlo, um sich auf den Länderspiel-Doppelpack zum Saisonabschluss vorzubereiten.

Nationalmannschaft: Alle Debütanten unter Joachim Löw

Klickt euch hier durch alle Debütanten von Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft - von Malik Fathi bis Mark Uth! Zur Galerie
Klickt euch hier durch alle Debütanten von Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft - von Malik Fathi bis Mark Uth! ©

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt