15. März 2019 / 13:48 Uhr

Joachim Löw beruft Klostermann, Eggestein und Stark in DFB-Kader gegen Serbien und Holland - Götze fehlt

Joachim Löw beruft Klostermann, Eggestein und Stark in DFB-Kader gegen Serbien und Holland - Götze fehlt

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Bundestrainer Joachim Löw hat sein Aufgebot für die Länderspiele gegen Serbien und in den Niederlanden benannt: Die drei Neulinge Lukas Klostermann, Maximilian Eggestein und Niklas Stark sind dabei - Mario Götze nicht.
Bundestrainer Joachim Löw hat sein Aufgebot für die Länderspiele gegen Serbien und in den Niederlanden benannt: Die drei Neulinge Lukas Klostermann, Maximilian Eggestein und Niklas Stark sind dabei - Mario Götze nicht. © imago/Hübner/dpa/Montage
Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw setzt in den anstehenden Länderspielen gegen Serbien und in den Niederlanden auf drei Neulinge: Niklas Stark, Maximilian Eggestein und Lukas Klostermann. Mario Götze bleibt außen vor - der Weltmeister-Coach von 2014 begründet seine Entscheidung.

Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw hat in seinen ersten Kader nach der Ausmusterung des Bayern-Trios Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng drei Neulinge berufen. im Testspiel am kommenden Mittwoch gegen Serbien und zum Auftakt der EM-Qualifikation vier Tage später in Amsterdam gegen die Niederlande können Niklas Stark, Maximilian Eggestein und Lukas Klostermann auf ihr Debüt in der Nationalmannschaft hoffen. "Wir müssen unsere Idee in dem Sinne verändern, dass wir mehr Dynamik, Zielstrebigkeit und Schnelligkeit ausstrahlen", gab Weltmeister-Coach von 2014 als Ziel aus.

Hier das DFB-Team im Überblick!

Mit neuen Rückennummern: Der DFB-Kader für die Spiele gegen Serbien und Holland

Tor: #1 Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: #1 Manuel Neuer (FC Bayern München) ©
Anzeige

So erklärt Joachim Löw die Nichtberücksichtigung von Mario Götze!

Der Leipziger Defensiv-Spezialist Marcel Halstenberg, der sein Länderspiel-Debüt schon im November 2017 gegen England (0:0) gab, kehrt nach langer, auch durch Verletzung bedingter Pause ins Aufgebot zurück. Der angeschlagene Julian Draxler von Paris Saint-Germain fehlt. Auf den Kölner Zweitligaspieler Jonas Hector, der sich zuletzt mit einem grippalen Infekt plagte, und den Schalker Sebastian Rudy verzichtet Löw. Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach soll trotz einer Muskel-Blessur am Montag anreisen, wenn Löw seinen Kader in Wolfsburg zwei Tage vor dem Serbien-Spiel versammelt.

Mehr vom SPORTBUZZER

BVB-Profi Mario Götze, der zuletzt im November im Aufgebot stand und zuletzt ansteigende Form zeigte, fehlt wie bereits am Freitagmorgen vom SPORTBUZZER vermeldet auch dieses Mal. Löw äußerte sich zur Götze-Nichtnominierung: "Auf den offensiven Positionen haben wir sehr viele gute Möglichkeiten und junge Spieler", sagte der Bundestrainer. "Ich habe es registriert, dass er zuletzt gut gespielt hat. Aber für diese Länderspiele war er für mich erstmal kein Thema."

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt