22. November 2021 / 17:38 Uhr

Bericht: DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen Ex-Werder-Coach Anfang – Trainer-Verbot droht

Bericht: DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen Ex-Werder-Coach Anfang – Trainer-Verbot droht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gegen Markus Anfang ermittelt nun offenbar auch der DFB-Kontrollausschuss.
Gegen Markus Anfang ermittelt nun offenbar auch der DFB-Kontrollausschuss. © IMAGO/Eibner (Montage)
Anzeige

Die Affäre um den vermeintlich gefälschten Impfausweis droht für Ex-Werder-Coach Markus Anfang nun ein drastisches Nachspiel zu haben. Wie der "Kicker" berichtet, wurde nun auch der DFB-Kontrollausschuss eingeschaltet. Demnach könne Anfang auch ein temporäres Funktionsverbot als Trainer blühen.

Für den zurückgetretenen Werder-Trainer Markus Anfang wird es in der Impfpass-Affäre immer enger. Die Staatsanwaltschaft Bremen veröffentlichte am Montag neue Erkenntnisse, die den Verdacht der Fälschung seines Impfzertifikats erhärten. Nach einem Bericht des kicker wird nun auch der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes gegen den 47-Jährigen ermitteln. Anfang drohen demnach sportrechtliche Konsequenzen, die von einer Geldstrafe bis zu einem zeitweisen Funktionsverbot als Trainer reichen könnten.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass Anfang an keinem der beiden in seinem Impfpass dokumentierten Termine von dem dort angegeben Impfzentrum erfasst wurde. Das habe eine Recherche bei der Kassenärztlichen Vereinigung ergeben, die dieses Impfzentrum in Köln betreibt. Die Ermittlungen ergaben außerdem, dass die bei Anfangs erstem Termin angegebene Chargennummer des Impfstoff nie verimpft wurde.

Die Chargennummer des zweiten Termins wurde nach Angaben des Oberstaatsanwalts Frank Passade zwar verimpft - jedoch nicht an dem in Anfangs Dokument angegebenen Tag. Die Staatsanwaltschaft geht deshalb davon aus, dass der Impfausweis des früheren Bundesliga-Profis gefälscht ist.

Gegen Anfang ermittelt die Staatsanwaltschaft, weil er in Verdacht steht, seinen Impfausweis gefälscht zu haben. Nachdem ihn die Klub-Bosse um Sport-Geschäftsführer Frank Baumann zunächst noch in Schutz genommen hatten, trat der Coach am Samstag aufgrund des Wirbels, der durch die Vorwürfe entstanden war, wenige Stunden vor dem Spiel gegen Schalke 04 zurück.