06. Oktober 2021 / 13:12 Uhr

DFB-Kapitän Neuer fit für Spiel gegen Rumänien - Bierhoff schwärmt von "positivem Geist"

DFB-Kapitän Neuer fit für Spiel gegen Rumänien - Bierhoff schwärmt von "positivem Geist"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torhüter Manuel Neuer kann am Freitag spielen, wie der DFB bestätigte.
Torhüter Manuel Neuer kann am Freitag spielen, wie der DFB bestätigte. © Getty Images/IMAGO/Pressefoto Baumann (Montage)
Anzeige

Bundestrainer Hansi Flick kann im WM-Qualifikationsspiel am Freitag in Hamburg gegen Rumänien aus dem Vollen schöpfen. Am Mittwoch nahm auch Kapitän Manuel Neuer am Mannschafstraining teil. DFB-Direktor Oliver Bierhoff lobt den Teamspirit.

Auch Kapitän Manuel Neuer ist startklar für das WM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft am Freitag gegen Rumänien in Hamburg. Der Nationaltorhüter war am Mittwoch auf dem Gelände des Hamburger SV beim Teamtraining dabei. Die erste Einheit am Dienstagvormittag hatte der 35-Jährige noch ausgelassen und stattdessen regeneriert. Alle 23 Spieler im Kader seien "fit und im Saft", hieß es von Seiten des DFB am Mittag.

Anzeige

DFB-Direktor Oliver Bierhoff schwärmte auf der Pressekonferenz von der Stimmung im Team. "Man spürt einen positiven Geist und die Freude, bei der Nationalmannschaft zu sein", sagte der 53-Jährige und gab die Marschroute für die nun anstehenden Partien gegen Rumänien und Nordmazedonien vor: "Wir wollen wieder in die Weltspitze. Da zählt jedes Ergebnis und jedes Spiel."

Spannend wird, wen Bundestrainer Hansi Flick gegen den Tabellendritten aus Rumänien in der Offensive aufbietet. Nach den ersten Länderspielen unter Flick im September könnten Timo Werner, Leroy Sané und Serge Gnabry erste Wahl sein. Das Trio hatte bei den drei Siegen gegen Liechtenstein (2:0), Armenien (6:0) und Island (4:0) acht der insgesamt zwölf Tore erzielt.

Dazu dürfte als vierter Offensivakteur Thomas Müller auflaufen, der im September wegen einer Muskelverletzung vor der ersten Partie abreisen musste. Gerade im Spiel nach vorn hat Flick eine Top-Auswahl, neben Müller bieten sich auch Kai Havertz und Marco Reus für die zentrale offensive Mittelfeldposition an. "Wir haben gerade in diesem Bereich exzellente Alternativen", sagte Bayern-Profi Müller. Flick werde gerade im Angriff "harte Entscheidungen treffen müssen".