28. Oktober 2019 / 09:23 Uhr

Bayern-Profi Jerome Boateng über DFB-Rückkehr: "Ich bin immer bereit"

Bayern-Profi Jerome Boateng über DFB-Rückkehr: "Ich bin immer bereit"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Boateng hat Bundestrainer Joachim Löw eine Rückkehr angeboten.
Jerome Boateng hat Bundestrainer Joachim Löw eine Rückkehr angeboten. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Nach der Verletzung von Niklas Süle ist Jerome Boateng beim FC Bayern aktuell wieder voll gefragt - vielleicht ja bald auch wieder in der deutschen Nationalmannschaft? Zumindest bekundete der Innenverteidiger nun seine Bereitschaft. 

Anzeige

Bislang wurde vornehmlich über einen Namen als Ersatzkandidaten diskutiert, nachdem mit Niklas Süle der deutsche Innenverteidiger Nummer eins mit einer schweren Knieverletzung lange ausfallen wird: Mats Hummels. Der von Bundestrainer Joachim Löw aussortierte Spieler von Borussia Dortmund könnte die entstandene Lücke füllen, aus den unterschiedlichsten Ecken der Öffentlichkeit wird eine Rückkehr des 30-Jährigen bereits gefordert. Doch nun bietet sich noch ein anderer potenzieller Kandidat an: Jerome Boateng.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Der Bayern-Profi wurde wie Hummels und Teamkollege Thomas Müller im Zuge der Verjüngungskur beim DFB nicht mehr von Löw berücksichtigt. Auch bei seinem Klub war das in jüngerer Vergangenheit immer mal wieder der Fall gewesen, zeitweise galt er sogar als komplett abgeschrieben. Doch aktuell spielt er wieder eine wichtige Rolle, ist gesetzt - natürlich auch aufgrund der Süle-Verletzung; zudem fällt Lucas Hernandez länger aus.

Kovac über Boateng: "Vielleicht wird er ein Kandidat für ganz andere Aufgaben"

Sogar Bayern-Coach Niko Kovac hatte kürzlich bereits angedeutet, dass er sich eine Rückkehr seines Spielers ins DFB-Team vorstellen könnte. "Jetzt ist er wieder gefragt. Er hat in seiner Karriere bewiesen, dass er ein sehr guter Spieler ist", sagte der Kroate. "Sollte er gut spielen, wird er vielleicht auch wieder ein Kandidat für ganz andere Aufgaben."

Internationale Pressestimmen: Jogi Löw wirft Müller, Hummels und Boateng aus dem DFB-Team

Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng ereilt das gleiche Schicksal: Die drei Weltmeister des FC Bayern gehören nicht mehr zum DFB-Team. Der SPORTBUZZER zeigt, wie die internationale Presse darauf reagiert. Zur Galerie
Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng ereilt das gleiche Schicksal: Die drei Weltmeister des FC Bayern gehören nicht mehr zum DFB-Team. Der SPORTBUZZER zeigt, wie die internationale Presse darauf reagiert. ©

Boateng: "Ich bin immer bereit, wenn Deutschland und Jogi Löw mich brauchen."

Gegenüber dem Kicker erklärte Boateng selbst nun einigermaßen überraschend: "Ich bin immer bereit, wenn Deutschland und Jogi Löw mich brauchen." Bereits nach seinem Aus in der Nationalmannschaft reagierte der Innenverteidiger sehr emotional. "Ich bin traurig über diese Nachricht, weil es für mich immer das Allergrößte war, mein Land zu repräsentieren", schrieb er bei einem Post auf Instagram. Er machte dabei auch deutlich, dass er sich "natürlich einen anderen Abschied für uns gewünscht" hätte.