24. August 2020 / 17:21 Uhr

Neuer und ter Stegen fehlen Löw: Hoffenheim-Manager Rosen bringt Baumann als DFB-Torwart ins Spiel

Neuer und ter Stegen fehlen Löw: Hoffenheim-Manager Rosen bringt Baumann als DFB-Torwart ins Spiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hoffenheim-Sportchef Alexander Rosen hofft auf eine DFB-Nominierung für seinen Torhüter Oliver Baumann.
Hoffenheim-Sportchef Alexander Rosen hofft auf eine DFB-Nominierung für seinen Torhüter Oliver Baumann. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Weil Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen und wohl auch Bernd Leno für die anstehenden Länderspiele in der Nations League ausfallen, stellt sich die Frage, welche Torhüter Bundestrainer Joachim Löw nominiert. Hoffenheim-Sportchef Alexander Rosen hat jetzt TSG-Keeper Oliver Baumann ins Spiel gebracht.

Anzeige

Wenn Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag den Kader für die anstehenden Länderspiele bekannt gibt, wird vor allem auf einer Position großes Augenmerk liegen: Wen berufen Löw und sein Torwart-Trainer Andreas Köpcke ins DFB-Tor? Nach dem Champions-League-Sieg mit dem FC Bayern bekommt Manuel Neuer erst einmal wohlverdienten Urlaub. Sein Vertreter Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona fehlt nach einer Knie-OP ebenfalls. Und auch Arsenal-Keeper Bernd Leno steht nach längerer Verletzungspause wohl noch nicht wieder zur Verfügung.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Baumann nach Neuer 2019/20 statistisch zweitbester deutscher Bundesliga-Keeper

Zumindest für eine Nominierung hat daher jetzt Sportdirektor Alexander Rosen von der TSG Hoffenheim seinen Schützling Oliver Baumann ins Spiel gebracht. "Er hätte sich angesichts der aktuellen Personallage eine Nominierung absolut verdient", sagte Rosen gegenüber dem Kicker. "Er ist einer der stärksten Torhüter der Liga. Darüber hinaus ist er durch seine herausragende Einstellung und seinen Charakter ein Gewinn für jede Mannschaft", argumentierte Rosen. Und zumindest die Statistiken der abgelaufenen Bundesliga-Saison sprechen für den 30-Jährigen: Mit sieben Spielen ohne Gegentor war er nach Neuer der beste deutsche Torhüter. Mit dem Tabellen-6. Hoffenheim ist er zudem auch nach der Liga-Platzierung der zweitbeste deutsche Keeper nach dem frischgebackenen Triple-Sieger.

Internationale Pressestimmen zum Champions-League-Sieg des FC Bayern

Der FC Bayern hat das Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain mit 1:0 gewonnen und sich das zweite Triple der Vereinsgeschichte gesichert. Die internationale Presse feiert die Münchener gebührend, PSG bekommt zumindest aus der Heimat Mitleid – der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Pressestimmen zusammengetragen! Zur Galerie
Der FC Bayern hat das Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain mit 1:0 gewonnen und sich das zweite Triple der Vereinsgeschichte gesichert. Die internationale Presse feiert die Münchener gebührend, PSG bekommt zumindest aus der Heimat Mitleid – der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zusammengetragen! ©

Trapp und Schwolow mit guten Karten für DFB-Nominierung

Für Baumann wäre es indes nicht der erste Auftritt im DFB-Dress. Für die U21-Nationalmannschaft kam er zwischen 2010 und 2013 auf zehn Einsätze. Und seither hat er nie einen Hehl daraus gemacht, dass er auch gerne noch einmal für die A-Nationalmannschaft auflaufen würde.



Der ranghöchste Vertreter für die anstehenden Länderspiele in der Nations League gegen Spanien (3. September) und die Schweiz (6. September) dürfte noch Frankfurt-Torhüter Kevin Trapp sein, der immerhin schon auf drei A-Länderspiele kommt und auch als dritter Torhüter beim WM-Debakel 2018 dabei war. Als weiterer Kandidat für eine Nominierung am Dienstag gilt zudem auch Alexander Schwolow, der nach einer starken Saison mit dem SC Freiburg zu Hertha BSC gewechselt ist.