09. November 2021 / 17:48 Uhr

Erstes DFB-Training nach Corona-Chaos mit Mini-Kader - Tah und ter Stegen blieben im Hotel

Erstes DFB-Training nach Corona-Chaos mit Mini-Kader - Tah und ter Stegen blieben im Hotel

Tobias Manzke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trotz des Corona-Chaos herrschte gute Laune im DFB-Team
Trotz des Corona-Chaos herrschte gute Laune im DFB-Team © dpa (Montage)
Anzeige

Bundestrainer Hansi Flick versammelte am Dienstagnachmittag 20 Nationalspieler zur erste Trainingseinheit der Länderspielwoche. Jonathan Tah und Marc-André ter Stegen blieben im Mannschaftshotel. 

Mit einem corona-bedingt ausgedünnten Kader startete Hansi Flick in die Länderspielwoche. 20 Nationalspieler begrüßte der Bundestrainer am Dienstagnachmittag auf auf dem Trainingsplatz neben der Wolfsburger VW-Arena. Am Montagabend waren es noch 28 Spieler, die sich im Teamhotel eingefunden hatten

Anzeige

Los ging es allerdings mit Verspätung. Wegen des Corona-Chaos um den positiv getesteten Niklas Süle fand die Einheit fast sechs Stunden später als ursprünglich geplant statt. Und auch zur neu angesetzten Startzeit um 16.15 Uhr waren zunächst nur die drei Torhüter Manuel Neuer, Bernd Leno und Kevin Trapp zu sehen. Erst gegen 16.40 Uhr waren dann alle verfügbaren Spieler auf dem Platz versammelt.

Neben den abgereisten Süle, Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala und Karim Adeyemi fehlten Abwehrspieler Jonathan Tah und Torwart Marc-André ter Stegen, die wegen individueller Belastungssteuerung im Hotel geblieben waren. Der am Dienstag nachnominierte, aus Monaco anreisende Kevin Volland wird zudem erst im laufe des Abends in Wolfsburg erwartet.

Nach einer kurzen Ansprache im Mannschaftskreis, absolvierten die Spieler ein lockeres Aufwärmprogramm bevor als erste Übung Passformen auf dem Programm standen. Der Rest der Trainingseinheit fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Anzeige

Die Nationalmannschaft bestreitet am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) ihr letztes Heim-Länderspiel des Jahres gegen Liechtenstein. Am Sonntag folgt in Eriwan die Partie gegen Armenien (18.00 Uhr/RTL) zum Abschluss der WM-Qualifikation. Flick, der zudem auf Florian Wirtz und Nico Schlotterbeck (beide muskuläre Probleme) verzichten muss, nominierte am Dienstag die Wolfsburger Maximilian Arnold und Ridle Baku sowie Volland nach. Bereits am Montag war Tah als Schlotterbeck-Ersatz nachnominiert worden.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.