10. August 2019 / 18:32 Uhr

Blamage im DFB-Pokal: Augsburg und Mainz schon raus - So reagiert das Netz

Blamage im DFB-Pokal: Augsburg und Mainz schon raus - So reagiert das Netz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Augsburg und Mainz 05 haben sich im DFB-Pokal blamiert. So reagiert das Netz.
Der FC Augsburg und Mainz 05 haben sich im DFB-Pokal blamiert. So reagiert das Netz. © Getty Images/Screenshot Twitter
Anzeige

Regionalligist SC Verl und Drittligist 1. FC Kaiserslautern haben für die ersten Überraschungen im DFB-Pokal gesorgt - und die beiden Bundesligisten FC Augsburg und Mainz 05 bereits aus dem Wettbewerb gekegelt. Bei den Fans der Teams, die als klare Favoriten ins Spiel gegangen waren, herrscht Frust. Zudem hagelt es Spott. So reagiert das Netz.

Anzeige
Anzeige

Da waren es nur noch 16: Zwei der 18 Bundesligisten sind bereits am Samstagnachmittag im DFB-Pokal ausgeschieden. Der FC Augsburg (1:2 gegen Viertligist SC Verl) und Mainz 05 (0:2 gegen Drittligist 1. FC Kaiserslautern) blamierten sich eine Woche vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison. Klassenunterschiede waren bei beiden Partien nicht zu sehen - auch für die Fans: Im Netz setzt es Spott für Augsburg und Mainz - einige Fans können das frühe Aus im DFB-Pokal sogar kaum in Worte fassen.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©
Anzeige

Augsburg und Mainz nach Aus im DFB-Pokal bedient: "Scheißgefühl"

Was war passiert? In Verl ging der Außenseiter durch ein Eigentor von Augsburgs Marek Suchy (9.) verdient in Führung. Das Tor von Ron Schallenberg (23.) hätte allerdings wegen einer vorausgegangenen Abseitsstellung nicht gelten dürfen. André Hahn per Foulelfmeter (83.) machte es noch einmal spannend - doch Augsburg konnte das Spiel nicht mehr drehen. Im Rheinland-Pfalz-Derby auf dem Betzenberg vergaben die Mainzer zahlreiche Chancen, ehe Manfred Starke (63.) per Foulelfmeter für den FCK traf. Florian Pick (90.) sorgte für die Entscheidung pro Kaiserslautern.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Der SC Verl war die aggressivere Mannschaft und hat am Ende verdient gewonnen. Nächste Woche müssen wir einiges besser machen", forderte Augsburg-Profi Daniel Baier nach Schlusspfiff. Auch die Mainzer waren bedient: "Das ist ein bitterer Tag, maximale Enttäuschung für uns alle", sagte Sportvorstand Rouven Schröder. "Natürlich fahren wir mit einem Scheißgefühl nach Hause."

So reagiert das Netz auf die DFB-Pokal-Blamagen von Augsburg und Mainz:

Dieses Gefühl trugen die Fans der beiden Fanlager von Augsburg und Mainz nach Außen - im Netz herrscht nach dem DFB-Pokal-Blamagen Wut, Spott und Trauer. "Besser kann man das Saisonziel 2. Liga nicht anvisieren", schreibt ein Fan. So reagiert das Netz auf die Favoriten-Stürze.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt