09. April 2019 / 10:56 Uhr

DFB-Pokal: Halbfinal-Spiele terminiert - HSV und RB Leipzig machen Auftakt

DFB-Pokal: Halbfinal-Spiele terminiert - HSV und RB Leipzig machen Auftakt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Hamburger SV bestreitet am 23. April das erste Halbfinalspiel gegen RB Leipzig, einen Tag später empfängt Werder Bremen den FC Bayern.
Der Hamburger SV bestreitet am 23. April das erste Halbfinalspiel gegen RB Leipzig, einen Tag später empfängt Werder Bremen den FC Bayern. © dpa
Anzeige

Der Hamburger SV und RB Leipzig bestreiten das erste der beiden Halbfinal-Spiele im DFB-Pokal. Am Dienstag wurden die genauen terminlichen Ansetzungen der Vorschlussrunde bekanntgegeben.

Der DFB hat die genauen Termine für die Duelle im Pokal-Halbfinale festgelegt. Den Auftakt der Vorschlussrunde machen der Hamburger SV und RB Leipzig, die am 23. April aufeinandertreffen. Einen Tag später kommt es zum Nord-Süd-Klassiker zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern. Die Runde der letzten Vier war am vergangenen Samstag ausgelost worden. Beide Spiele werden bei Sky und im Free-TV in der ARD zu sehen sein. Das Finale findet am 25. Mai im Berliner Olympiastadion statt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der HSV hatte sich unmittelbar nach der Auslosung selbstbewusst gegeben. "Wir haben uns ein Heimspiel gewünscht und das hat uns die Losfee beschert. Darüber freuen wir uns für unsere Fans. Wir wären als einziger Zweitligist gegen jede der drei verbliebenen Mannschaften in der Außenseiter-Rolle gewesen und so ist es auch gegen Leipzig", sagte Sportvorstand Ralf Becker und ergänzte: "Wir wollen uns vor unseren Fans bestmöglich verkaufen, Leipzig ärgern und am Ende nach Berlin fahren."

RB Leipzig zufrieden mit HSV-Los

Die Leipziger ließen sich von derartiger Wortgewalt aber nicht beeindrucken. im Gegenteil: Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Rangnick zeigte sich mit dem Los äußerst zufrieden. "Der Hamburger SV ist eine neue Aufgabe für uns – es wird daher eine interessante Herausforderung und sicher nicht einfach“, sagte der 60-Jährige: "Das Los habe ich mir aufgrund des Spielplans gewünscht. Ich freue mich, weil wir sonst innerhalb von zwei, drei Wochen zweimal gegen Bayern oder Bremen gespielt hätten."

Anzeige

Wer wird Pokalsieger? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen