09. August 2021 / 21:05 Uhr

DFB-Pokal kompakt: Kramaric bewahrt Hoffenheim vor Blamage - Ingolstadt feiert ersten Sieg, KSC souverän

DFB-Pokal kompakt: Kramaric bewahrt Hoffenheim vor Blamage - Ingolstadt feiert ersten Sieg, KSC souverän

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Andrej Kramaric hat die TSG 1899 Hoffenheim vor einer Blamage bewahrt, Ingolstadt feierte einen Premieren-Sieg, auch der KSC siegte souverän.
Andrej Kramaric hat die TSG 1899 Hoffenheim vor einer Blamage bewahrt, Ingolstadt feierte einen Premieren-Sieg, auch der KSC siegte souverän. © IMAGO/Eibner/Jan Huebner/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Ein später Treffer in der Verlängerung von Andrej Kramaric rettet die TSG 1899 Hoffenheim bei Drittligist Viktoria Köln vor einer Blamage. Der FC Ingolstadt feiert seinen ersten Saisonsieg im Zweitliga-Duell mit Erzgebirge Aue. Zweitliga-Tabellenführer Karlsruher SC gibt sich keine Blöße.

Viktoria Köln - TSG 1899 Hoffenheim 2:3 nach Verlängerung (1:1, 1:1)

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich in die zweite Runde des DFB-Pokals gequält. Stürmer-Star Andrej Kramaric rettete die Bundesliga-Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß mit seinem entscheidenden Treffer in der 107. Minute der Verlängerung zu einem schmeichelhaften 3:2 (1:1, 1:1)-Erfolg über Drittligist Viktoria Köln. Vor knapp 5.000 Zuschauern im Sportpark Höhenberg gingen die Kraichgauer zuvor bereits zweimal in Führung. Den Elfmeter-Treffer zum 1:0 von Kramaric (27.) konterte Simon Handle (33.), auch in der Verlängerung kämpfte sich das Team von Ex-St.-Pauli-Trainer Olaf Janßen nach dem Tor von Munas Dabbur (94.) durch Christoph Greger nach einer Ecke nochmals zurück. Auf den Schlusspunkt von Kramaric fanden die stark aufspielenden Kölner allerdings keine Antwort mehr. Auf Hoffenheim wartet bis zum Bundesliga-Start am kommenden Samstag beim FC Augsburg noch viel Arbeit - vor allem in Puncto Chancenverwertung.

Anzeige

FC Ingolstadt - Erzgebirge Aue 2:1 (1:0)

Der Knoten beim Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt ist pünktlich zur ersten Pokalrunde geplatzt. Die Schanzer setzten sich vor mehr als 3000 Zuschauern im Audi-Sportpark gegen Zweitliga-Konkurrent Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:0) durch - und feierten damit nach zwei Niederlagen zum Start der Zweitliga-Saison ihren ersten Saisonsieg. Fatih Kaya (79.) erzielte das entscheidende Tor, nachdem die Sachsen nach dem frühen Führungstreffer durch Filip Bilbija (6.) immer stärker wurden und durch Ben Zolinski (67) zum zwischenzeitlichen Ausgleich kamen. Aue wartet damit unter dem neuen Aliaksei Shpilevski nach zwei Remis zum Liga-Auftakt weiter auf den ersten Pflichtspiel-Sieg in dieser Spielzeit.

Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC 1:4 (0:1)

Nach anfänglichen Problemen beim Viertligisten Sportfreunde Lotte hat der Karlsruher SC seine Pflichtaufgabe im DFB-Pokal letztendlich souverän gelöst und mit 4:1 (0:1) gewonnen. Fabian Schleusener (44.), Philipp Hofmann (50.), Fabio Kaufmann (58.) und Lucas Cueto (79.) führten den Zweitliga-Tabellenführer mit ihren Treffern zum verdienten Erfolg. Lotte, das in der Saison 2016/17 sensationell das Viertelfinale des Pokal-Wettbewerbs erreicht hatte, kam durch Timo Brauer (72.) vor knapp 5.000 Zuschauern immerhin zum Ehrentreffer.