11. September 2020 / 20:35 Uhr

DFB-Pokal-Konferenz im Liveticker: Havelse trifft auf Mainz, Braunschweig fordert Hertha heraus

DFB-Pokal-Konferenz im Liveticker: Havelse trifft auf Mainz, Braunschweig fordert Hertha heraus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pierre Kunde Malong (links) trifft mit dem 1. FSV Mainz 05 auf den TSV Havelse. Javairô Dilrosun muss mit Hertha BSC bei Eintracht Braunschweig ran.
Pierre Kunde Malong (links) trifft mit dem 1. FSV Mainz 05 auf den TSV Havelse. Javairô Dilrosun muss mit Hertha BSC bei Eintracht Braunschweig ran. © Getty Images/Montage
Anzeige

Die Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und Hertha BSC machen im DFB-Pokal den Anfang. Mainz spielt gegen den TSV Havelse, die Hauptstädter gastieren bei Eintracht Braunschweig. Verfolgt die Partien in der Konferenz am Freitagabend im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Bundesligist FSV Mainz 05 geht als klarer Favorit in das Erstrundenspiel im DFB-Pokal an diesem Freitag (20.45 Uhr) gegen den TSV Havelse. Der niedersächsische Regionalligist hat aus organisatorischen Gründen das Heimrecht an die Nullfünfer abgegeben. Für das erste Pflichtspiel der Mainzer in der neuen Saison sind coronabedingt nur 1000 Zuschauer zugelassen.

Für Hertha BSC beginnt bei Eintracht Braunschweig der nächste Pokal-Anlauf - doch über das Finale zu Hause sprechen nur die allergrößten Optimisten. "Ich freue mich einfach, dass es los geht. Dafür haben wir gearbeitet", sagte Bruno Labbadia, der anders als seine Vorgänger auf eine Zielvorgabe im nationalen Cup verzichtet.

Labbadia will von seinen Spielern Mut sehen. "Sie können Fehler machen. Wichtig ist, wie gehen wir mit den Fehlern um", betonte der gebürtige Darmstädter. Der Aufbau des neuen Teams wird noch eine ganze Zeit andauern. "Das ist ein Prozess", sagte der Trainer: "Trotzdem müssen wir versuchen, Ergebnisse zu liefern. Ganz wichtig ist, dass die Spieler wissen, dass wir sie in allen Bereichen unterstützen."