07. August 2021 / 15:29 Uhr

DFB-Pokal im Konferenz-Liveticker mit RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Werder Bremen

DFB-Pokal im Konferenz-Liveticker mit RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Werder Bremen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Leipzig, Leverkusen und Bremen wollen in die 2. Pokal-Runde.
Im Liveticker: Leipzig, Leverkusen und Bremen wollen in die 2. Pokal-Runde. © Getty/imago
Anzeige

Reges Treiben am Samstagnachmittag im DFB-Pokal: Neun Partien stehen um 15.30 Uhr an. Unter anderem spielt Vorjahresfinalist RB Leipzig in Sandhausen. Auch Bayer Leverkusen, Werder Bremen und Arminia Bielefeld starten in den Wettbewerb. Alle Partien in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Pflichtspiel-Start für Jesse Marsch: Erstmals steht der US-amerikanische Trainer von RB Leipzig an der Seitenlinie. Bei Zweitligist SV Sandhausen soll am Samstag der Grundstein gelegt werden, damit RB am Ende der Saison erneut im Pokalfinale in Berlin steht – in dieser Spielzeit dann am liebsten mit dem ersten Klub-Titel. Nach Berlin will wie schon 2019/20 auch Bayer Leverkusen. Bei der Werkself gibt Trainer Gerardo Seoane ebenfalls sein Pflichtspiel-Debüt. Für die Rheinländer geht as am Samstagnachmittag zu Lok Leipzig (15.30 Uhr, alle Spiele Sky).

Anzeige

Stolpergefahr besteht indes für Bundesliga-Absteiger Werder Bremen: Die Grün-Weißen sind in der ersten Runde bei Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück gefordert. Trainer Markus Anfang muss auswärts im Stadion an der Bremer Brücke auf die beiden Angreifer Josh Sargent und Yuya Osako verzichten, die freigestellt sind, um über einen Wechsel zu verhandeln. Sechs weitere Partien stehen am Samstagnachmittag ebenfalls auf dem Programm.

DFB-Pokal im Liveticker: RB Leipzig, Bayer Leverkusen, Werder Bremen

Auch nach der Nachmittags-Konferenz muss den deutschen Fußball-Fans nicht langweilig werden: Am frühen Abend (18.30 Uhr) spielt der 1. FC Magdeburg gegen St. Pauli, Bundesliga-Aufstieger Fürth tritt beim SV Babelsberg 03 an und der 1. FC Nürnberg fährt zum SSV Ulm. Am späteren Abend startet dann der Titelverteidiger in den Wettbewerb: Borussia Dortmund ist im ersten Pflichtspiel von Trainer Marco Rose bei Wehen Wiesbaden gefordert (20.30 Uhr).