09. August 2021 / 12:25 Uhr

DFB-Pokal im Konferenz-Liveticker mit der TSG Hoffenheim, Erzgebirge Aue und dem KSC

DFB-Pokal im Konferenz-Liveticker mit der TSG Hoffenheim, Erzgebirge Aue und dem KSC

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Drei Spiele stehen am frühen Montagabend im DFB-Pokal an.
Im Liveticker: Drei Spiele stehen am frühen Montagabend im DFB-Pokal an. © IMAGO/foto2press (Montage)
Anzeige

Weiter geht es in der 1. Runde des DFB-Pokals: Am frühen Montagabend tritt die TSG Hoffenheim bei Viktoria Köln an. Außerdem spielt der FC Ingolstadt gegen Erzgebirge Aue und die Sportfreunde Lotte spielen gegen den Karlsruher SC. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Der DFB-Pokal hat für Sebastian Hoeneß hohen Stellenwert, das stellte der Chefcoach der TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag sofort klar. "Wir haben ihn auch letztes Jahr wichtig und ernst genommen und werden das auch dieses Jahr tun. Ich weiß um die Tradition", sagte Hoeneß vor dem Erstrundenspiel bei Drittligist FC Viktoria Köln am Montagabend (18.30 Uhr, Sky). Ein erneut frühzeitiges Aus soll abgewendet werden, stattdessen würde Hoeneß im Pokal gerne etwas schaffen, was Hoffenheim bislang verwehrt blieb. Der Verein ist in dem Wettbewerb bislang nie über das Viertelfinale hinausgekommen.

Anzeige

Für die drei Zweitligisten, die parallel im Einsatz sind, fällt die Zielsetzung erst einmal etwas bescheidener aus: Zunächst soll die erste Runde überstanden werden. Zweitliga-Aufsteiger Ingolstadt bekommt es dafür mit Liga-Rivale Erzgebirge Aue zu tun. Beide Teams sind nach den ersten beiden Pflichtspielen in der Liga noch ohne Sieg. Der Karlsruher SC kann hingegen mit dem Selbstvertrauen von zwei Siegen zum Auftakt der neuen Spielzeit bei Regionalligist Sportfreunde Lotte antreten.

Eine weitere Partie steht am Montagabend auf dem Programm: Borussia Mönchengladbach muss zum Pflichtspiel-Debüt des neuen Trainers Adi Hütter bei Drittligist 1. FC Kaiserslautern antreten (20.45 Uhr, Sky und Sport1). Besiegelt wird der Spieltag dann mit dem Nachholspiel zwischen dem Bremer SV und Rekordsieger FC Bayern München am 25. August. Die Partie hätte eigentlich am Freitag stattgefunden, musste aber wegen Corona-Fällen beim Oberligisten abgesagt werden. Auch die Auslosung findet wegen der Verlegung erst später statt (25. August, 18.30 Uhr, ARD-Sportschau).