12. September 2020 / 09:05 Uhr

DFB-Pokal-Konferenz im Liveticker mit Union Berlin, Fortuna Düsseldorf und Erzgebirge Aue

DFB-Pokal-Konferenz im Liveticker mit Union Berlin, Fortuna Düsseldorf und Erzgebirge Aue

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Berlins Keita Endo (von links), Düsseldorfs Rouwen Hennings und Aues Pascal Testroet sind am Samstagabend gefordert.
Berlins Keita Endo (von links), Düsseldorfs Rouwen Hennings und Aues Pascal Testroet sind am Samstagabend gefordert. © Getty Images/Montage
Anzeige

Drei Spiele, dreimal kein klarer Favorit: Bundesligist Union Berlin ist bei Zweitligist Karlsruher SC gefordert, Zweitligist Fortuna Düsseldorf muss beim FC Ingolstadt ran und Erzgebirge Aue ist bei Pokalschreck SSV Ulm zu Gast. Verfolgt die DFB-Pokal-Partien am Samstagabend in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Für Bundesligist Union Berlin startet die neue Spielzeit mit einer Auswärtsaufgabe im DFB-Pokal beim Karlsruher SC. "Wir müssen zum Schluss überzeugt sein, dass wir diese Aufgabe lösen können, davon gehe ich aus", sagt Union-Coach Urs Fischer. Die letzten fünf der bisher 20 Duelle konnte Union für sich entscheiden. 450 Zuschauer werden diesmal im Rahmen der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wegen des Coronavirus dabei sein. Neben dem KSC bekommt es auch der FC Ingolstadt im Duell gegen Fortuna Düsseldorf mit einem höherklassigen Rivalen zu tun.

Zweitligist FC Erzgebirge Aue plagen vor der 1. Runde Personalsorgen. Trainer Dirk Schuster muss im Auswärtsspiel bei Südwest-Regionalligist SSV Ulm auf einige Akteure verzichten. "Es werden wahrscheinlich ein oder zwei Felder auf dem Spielberichtsbogen leer bleiben", sagte Schuster. "Es ist trotzdem unsere Aufgabe und unsere Pflicht, eine Runde weiterzukommen. Wir müssen von der ersten Minute an hellwach sein und zeigen, dass wir die höherklassige Mannschaft sind."

Das große Ziel bleibt auch in Corona-Zeiten das Finale im Berliner Olympiastadion am 13. Mai 2021. Doch der Weg ist weit. Die zweite Runde (22./23. Dezember) wird am 18. Oktober (18 Uhr) ausgelost. Außerdem geht es um viel Geld. In der vergangenen Saison bekamen alle Teilnehmer der ersten Runde jeweils 175.500 Euro ausgeschüttet. Pokalsieger FC Bayern kam am Ende auf Prämien von über zehn Millionen Euro.