06. Juli 2019 / 11:48 Uhr

Mehr Geld für Bundesliga-Klubs im DFB-Pokal: Verband erlaubt Eigenvermarktung von Trikotärmeln

Mehr Geld für Bundesliga-Klubs im DFB-Pokal: Verband erlaubt Eigenvermarktung von Trikotärmeln

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wird in der kommenden Saison im DFB-Pokal von jedem Klub eigenständig vermarktet: Die Fläche auf dem Trikotärmel (hier Jetro Willems von Eintracht Frankfurt).
Wird in der kommenden Saison im DFB-Pokal von jedem Klub eigenständig vermarktet: Die Fläche auf dem Trikotärmel (hier Jetro Willems von Eintracht Frankfurt). © imago/Baering
Anzeige

Jahrelang zierte das Logo von VW die Trikotärmel der Teams im DFB-Pokal. Doch damit ist vorerst Schluss: Der Deutsche Fußball Bund erlaubt den Klubs in der kommenden Saison, diese Werbefläche an eigene Sponsoren zu verkaufen.

Anzeige
Anzeige

Geldregen für die Bundesliga-Klubs im DFB-Pokal: Der Deutsche Fußball-Bund erlaubt den Vereinen in der kommenden Saison, die Werbefläche auf den Trikotärmeln selbst zu vermarkten. Bislang hatte dort einheitlich der Automobilhersteller Volkswagen geworben - bei Erstligisten ebenso wie bei den Amateurmannschaften. „Es ist korrekt, dass die am DFB-Pokal teilnehmenden Fußballklubs den Ärmelsponsor für die Saison 2019/20 selbst vermarkten dürfen“, bestätigte ein Verbandssprecher dem Sportbusiness-Fachmagazin Sponsors.

Mehr vom SPORTBUZZER

Regelung gilt zunächst für ein Jahr

Wie das Branchenmagazin berichtet, ist diese Regelung zunächst auf ein Jahr befristet. Die Top-Klubs wird das freuen, denn aufgrund ihrer Strahlkraft können sie deutlich mehr Einnahmen durch die Eigenvermarktung der Trikotärmel-Fläche generieren, als sie anteilig durch den DFB-Vertrag mit VW erhalten würden. In den vergangenen sieben Jahren zierte das Volkswagen-Logo die rechten Ärmel aller am Pokalwettbewerb teilnehmenden Klubs.

Als erster Verein hat der FC Schalke 04 von dem neuen Recht Gebrauch gemacht. In einer Mitteilung auf der Homepage teilten die "Königsblauen" mit, dass der langjährige Partner Harfid in der kommenden Spielzeit im Pokal auf dem Trikotärmel werben wird. Wie viel das Unternehmen aus der Baubranche für diese Werbefläche an S04 zahlt, ist jedoch nicht bekannt.

DFB-Pokal: Das sind die Tor- und Titelrekorde

Beim Pokal-Finale in Berlin geht es neben dem Titel auch um einen Platz im Fußball-Olymp. Zur Galerie
Beim Pokal-Finale in Berlin geht es neben dem Titel auch um einen Platz im Fußball-Olymp. ©
Anzeige

Eigenvermarktung auch in der Liga

In der Bundesliga und 2. Liga gilt die Eigenvermarktung der Trikotärmel bereits seit der Saison 2017/18, was den 36 Klubs kumuliert mehr als 40 Millionen Euro einbringt. Im Fußball-Oberhaus werben beispielsweise der Wüstenstaat Katar mit verschiedenen Staatskonzernen beim FC Bayern, Opel bei Borussia Dortmund oder die Deutsche Börse bei Eintracht Frankfurt. Bis 2017 hatte der Paketdienstleister Hermes einen zentralen Vertrag mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) für alle 36 Klubs.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt