20. Juni 2019 / 15:54 Uhr

DFB-Pokal: TuS Dassendorf findet kein Stadion im Norden - Heimspiel in Sachsen?

DFB-Pokal: TuS Dassendorf findet kein Stadion im Norden - Heimspiel in Sachsen?

Clemens Behr
Lübecker Nachrichten
Das Dassendorfer Ortsschild mit einem  Dynamoland-Aufkleber. 
Das Dassendorfer Ortsschild mit einem  "Dynamoland"-Aufkleber.  © TuS Dassendorf Facebook
Anzeige

Der Hamburger Amateurverein könnte seine Erstrundenpartie gegen Zweitligist Dynamo Dresden in Sachsen stattfinden lassen - "Zwickau ist der Favorit."

Anzeige
Anzeige

Die Dassendorfer staunten vor wenigen Tagen nicht schlecht, als sie am Ortsschild vorbeifuhren. "Dynamoland" prangte darauf in großen Lettern. Ein Dresdner Fan wollte wohl schon Wochen vor dem Pokalspiel gegen den Hamburger Oberligisten das Revier markieren. Nach jetzigem Stand wird es die Dynamo-Anhänger aber gar nicht in den Norden ziehen...

Hamburg und Schleswig-Holstein keine Option

Schon kurz nach der Auslosung der 1. Runde des DFB-Pokals am Samstagabend war klar, dass die Stadionfrage für die TuS Dassendorf eine schwierige sein würde. Die eigene Sportanlage am Wendelweg kommt ohnehin nicht in Frage. Gegen den MSV Duisburg zog man im letzten Jahr noch an die Sander Tannen in Bergedorf um, doch auch das stellt gegen den sächsischen Traditionsverein mit seiner großen Anhängerschaft keine wirkliche Option dar. Gleiches gilt für das Hamburger Stadion Hoheluft, das nur 5.000 Zuschauer fasst und mitten in der Stadt liegt. In Lübeck schlossen die Sicherheitskräfte eine Austragung wegen der Partie VfB Lübeck gegen den FC St. Pauli kategorisch aus.

FSV Zwickau heißt TuS willkommen

"Sagen wir so: Es ist noch keiner auf uns zugekommen und hat uns sein Stadion aufgedrängt", sagt Dassendorfs Sportdirektor Jan Schönteich feixend. "Wir checken gerade die letzten Optionen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Momentan ist der Favorit aber eindeutig Zwickau." Das Stadion des Drittligisten FSV Zwickau bietet Platz für knapp über 10.000 Fans. "Es ist aktuell der einzige Spielort, wo die Verantwortlichen uns das Gefühl geben willkommen zu sein", so Schönteich.

Mehr Fußball aus Lauenburg

Und auch wenn die Lauenburger gerne näher an der Heimat gespielt hätte, will der Sportdirektor dies nicht als Notlösung verstanden wissen. "Wir hoffen auf ein echtes Fußballfest mit einem freundschaftlichen Miteinander. Unseren reisewilligen Fans wollen wir die Möglichkeit geben, das Spiel vor Ort zu sehen. Wirtschaftlich wäre das natürlich auch eine tolle Geschichte für uns." Netter Nebeneffekt: Die Dynamo-Fanszene, die eine ohnehin kurze Anreise hat, pflegt eine enge Freundschaft zum FSV Zwickau. Schon 2017 trug die TuS Koblenz seine Erstrundenpartie im DFB-Pokal dort aus. Die Rheinland-Pfälzer freuten sich damals über 6.300 zahlende Zuschauer.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Nächste Woche treffen sich TuS-Verantwortliche zusammen mit Dynamo-Vertretern in Zwickau. Dann soll der Austragungsort fix gemacht werden und dem Dassendorfer "Heimspiel in Sachsen" nichts mehr im Wege stehen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt