11. Februar 2020 / 11:19 Uhr

DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert: Schalke gegen Bayern zur Prime-Time im Free-TV

DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert: Schalke gegen Bayern zur Prime-Time im Free-TV

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Viertelfinale im DFB-Pokal ist terminiert worden – inklusive der TV-Ansetzungen
Das Viertelfinale im DFB-Pokal ist terminiert worden – inklusive der TV-Ansetzungen © 2019 Bongarts/Getty Images
Anzeige

Die Spiele im Viertelfinale des DFB-Pokal sind terminiert: Drei von vier Partien werden live im Free-TV gezeigt, dabei unter anderem auch der Kracher Schalke 04 gegen den FC Bayern. Underdog Saarbrücken wird hingegen nur im Bezahlfernsehen zu sehen sein.

Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Viertelfinal-Partien im DFB-Pokal terminiert. Wie der Verband am Dienstag mitteilte, findet die Partie zwischen Underdog 1. FC Saarbrücken und Fortuna Düsseldorf am Dienstag den 3. März um 18:30 Uhr statt und wird als einzige Partie nicht im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Das Top-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München wird ebenfalls am 3. März um 20:45 Uhr stattfinden. Die ARD-Sportschau überträgt die Partie aus Gelsenkirchen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am Mittwoch den 4. März findet zunächst um 18:30 Uhr die Partie zwischen Bayer Leverkusen und Union Berlin statt, die Free-TV-Übertragungsrechte dafür hat sich Privatsender Sport1 gesichert. Am späteren Abend um 20:45 Uhr ist Werder Bremen bei Eintracht Frankfurt zu Gast. Diesen Bundesliga-Klassiker überträgt wiederum die Sportschau in der ARD. Alle vier Spiele werden zudem auch vom Privatsender Sky gezeigt.

Pokalwunder: Die größten Sensationen der DFB-Pokal-Geschichte

Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. Zur Galerie
Der Berliner AK fegt Hoffenheim im Jahr 2012 mit 4:0 vom Platz, Vestenbergsgreuth besiegt 1994 den deutschen Meister FC Bayern um Torwart Oliver Kahn mit 1:0. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. ©

Alle acht verbleibenden Mannschaften haben das Pokalfinale in Berlin im Blick, das dieses Jahr am 23. Mai stattfindet. Dass sich der 1. FC Saarbrücken unter den letzten Mannschaften befindet, ist eine große Überraschung. Nach dem Achtelfinaleinzug in 2014 stellt das Viertelfinale gegen Fortuna Düsseldorf für die Saarbrücker der größte Erfolg der jüngsten Vereinsgeschichte dar. Zuletzt stand der Club 1985 im Halbfinale des DFB-Pokals.

Kurios: Der bei den Düsseldorfern beurlaubte Trainer Friedhelm Funkel könnte bei einem möglichen Pokalsieg seines Ex-Clubs eine hohe Pokalprämie winken. Auch für die Fortuna ist der Viertelfinaleinzug ein großer Erfolg - zuletzt erreicht in der Spielzeit 1995/1996. Damals war im Halbfinale gegen den Karlsruher SC (0:2) Schluss.