09. August 2019 / 13:43 Uhr

DFB-Pokal: Wacker Nordhausen empfängt Erzgebirge Aue

DFB-Pokal: Wacker Nordhausen empfängt Erzgebirge Aue

Andreas Fuhrmann
Göttinger Tageblatt
Wacker Nordhausen absolvierte im Juli ein Trainingslager in Heiligenstadt.
Wacker Nordhausen absolvierte im Juli ein Trainingslager in Heiligenstadt. © r
Anzeige

Nach 22 Jahren steht der FSV Wacker 90 Nordhausen als Thüringen-Pokalsieger erstmals wieder in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Zum Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue werden am Sonnabend um 15.30 Uhr im Albert-Kuntz-Sportpark rund 6000 Zuschauer erwartet.

Anzeige
Anzeige

Es wird das Highlight für den Regionalligisten, die Vorfreude ist riesig. „Mit Mut, Engagement und etwas Glück ist sogar ein kleines Fußballwunder drin“, teilen die Thüringer mit.

„Wir haben Aue fünfmal beobachtet. Am Sonnabend wird es aber ein ganz anderes Spiel werden. Jeder träumt von einer Überraschung. Meine Mannschaft ist fit, wir werden den Kampf aufnehmen und uns so teuer wie möglich verkaufen. Wir sind aber auch Realisten und wissen, dass es schwierig wird, eine Runde weiter zukommen“, sagt Cheftrainer Heiko Scholz.

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue will seiner Favoritenrolle unterdessen gerecht werden. „Wir bereiten uns wie auf ein ganz normales Zweitligaspiel vor und haben unsere Abläufe entsprechend angepasst. Die Kampfansagen aus Nordhausen haben wir durchaus vernommen. Uns ist bewusst, dass uns dort keine angenehme Aufgabe erwartet“, sagte Trainer Daniel Meyer bei seiner Rückkehr am Donnerstag.

Der 39 Jahre alte Fußball-Lehrer hatte in den vergangenen acht Tagen aufgrund eines familiären Trauerfalls pausiert und war von seinen Assistenten André Meyer und Marc Hensel vertreten worden.

Mehr Sport aus der Region

Meyer warnt davor, die routinierte Mannschaft aus Nordhausen um Jan Löhmannsröben und Carsten Kammlodt zu unterschätzen. „Sie haben viele Spieler mit reichlich Profi-Erfahrung im Kader. Wir sollten versuchen, uns nicht auf irgendwelche Nickligkeiten einzulassen. Im Stadion und auch während des Spiels herrscht dort eine besondere Willkommenskultur. Auch darüber sind wir informiert“, sagte Meyer.

Verzichten müssen die Auer, die nach zwei Siegen zum Zweitligaauftakt mit viel Selbstvertrauen ausgestattet sind, neben den Langzeitverletzten Malcolm Cacutalua, Steve Breitkreuz, Dennis Kempe und Louis Samson auch auf den erkrankten Mittelfeldspieler Robert Herrmann.

Die Sitzplatzkarten und der Gästebereich sind bereits restlos ausverkauft. Um lange Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden, bittet der Verein, pünktlich im Stadion zu sein. Die Tageskasse öffnet am Sonnabend bereits um 13.30 Uhr.

Von afu/dpa

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN