09. April 2020 / 12:09 Uhr

DFB-Präsident Keller rechnet mit Insolvenzen im Profifußball

DFB-Präsident Keller rechnet mit Insolvenzen im Profifußball

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fritz Keller rechnet wegen der Corona-Krise mit Insolvenzen auch im deutschen Profifußball.
Fritz Keller rechnet wegen der Corona-Krise mit Insolvenzen auch im deutschen Profifußball. © Getty
Anzeige

DFB-Boss Fritz Keller befürchtet für den Profifußball dramatische Folgen durch die Coronavirus-Pandemie.

Anzeige
Anzeige

DFB-Boss Fritz Keller befürchtet dramatische Folgen für den Profifußball durch die Coronavirus-Pandemie. "Ich glaube nicht, dass nach der Corona-Krise die Landschaft des Fußballs gleich sein wird wie heute", sagte der Präsident des DFB dem TV-Sender Phoenix. "Wir werden einige vermissen, und ich glaube, je länger das geht, umso mehr Insolvenzen werden wir auch im Profifußball haben."

Mehr vom SPORTBUZZER

Durch die Einstellung des Spielbetriebes seien viele Vereine der 2. Bundesliga und 3. Liga, aber auch einige Erstligisten in ihrer Existenz bedroht. Gefährdet seien aber auch viele Vereine bis in die Kreisklasse. "Denen muss geholfen werden", appellierte Keller.

Am Mittwoch hatte Schalke die Krise in einem Schreiben an Dauerkarteninhaber als "potenziell existenzbedrohend" beschrieben. "Gerade in der Summe möglicher Rückzahlungen ist jeder einzelne Verzicht ein immenser Beitrag zur Stabilisierung der Liquidität und sichert das Überleben des Vereins", hieß es. Der Klub stünde "aktuell vor einer potenziell existenzbedrohenden wirtschaftlichen Situation."

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Tönnies macht sich "große Sorgen um Schalke"

Bereits am Sonntag hatte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies in einem Interview mit der Welt am Sonntag gesagt, er mache sich in der aktuellen Situation "große Sorgen um Schalke". Ein Abbruch der Saison wäre aus seiner Sicht "der Super-GAU“, sagte der 63-Jährige. "Dann würden wir so manchen Verein nächste Saison nicht wiedersehen, befürchte ich."