26. Juli 2020 / 20:18 Uhr

Fan-Rückkehr in die Stadien? Fritz Keller nimmt Wissenschaft in die Pflicht: "Muss sagen, was möglich ist"

Fan-Rückkehr in die Stadien? Fritz Keller nimmt Wissenschaft in die Pflicht: "Muss sagen, was möglich ist"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Will bei der Frage nach der Zuschauer-Rückkehr auf die Wissenschaft vertrauen: DFB-Präsident Fritz Keller.
Will bei der Frage nach der Zuschauer-Rückkehr auf die Wissenschaft vertrauen: DFB-Präsident Fritz Keller. © imago images/Montage
Anzeige

Im Rahmen der Erstrunden-Auslosung zum DFB-Pokal hat sich DFB-Präsident Fritz Keller zu einer möglichen Rückkehr der Stadionzuschauer geäußert. Dabei sprach er den entsprechenden Experten und Behörden sein Vertrauen aus. 

Anzeige
Anzeige

In der Debatte um die Rückkehr von Zuschauern in die Stadien will DFB-Präsident Fritz Keller auf den Rat der Experten und der Behörden vertrauen. Der Chef des Deutschen Fußball-Bundes verwies am Sonntag während der Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde aber auch auf die Ungewissheit durch die Entwicklungen in der Coronavirus-Pandemie.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Wissenschaft muss uns sagen, was möglich ist. Ob Testungen helfen oder die Abstände helfen“, sagte Keller in der ARD-Sportschau in Köln. Es komme auf Parkplätze und Verkehrswege an. „Ich glaube, wir können heute in der Pandemielage noch gar nix sagen. Aber wir müssen an Szenarien denken, wie wir einfach wieder zurück ins Leben können“, betonte der 63-Jährige. Dann müsse individuell entschieden werden. Regionale Behörden, aber auch die Vereine müssten entscheiden, wie was möglich sei. „Das Wichtigste ist die Gesundheit, die geht vor. Und da werden wir schauen, wie wir möglichst Zuschauer reinbringen können“, betonte Keller.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Mit Blick auf die geplanten ersten Länderspiele in diesem Jahr zeigte sich Keller vorsichtig optimistisch, dass dann auch Fans dabei sein könnten. „Stand jetzt, sieht es gut aus“, sagte Keller. Man sei in einer guten Diskussionsgrundlage, und die Verfügungslage würde das rechtfertigen. „Aber wir werden sehen." Er würde es „wahnsinnig befürworten“, endlich wieder Zuschauer hinein bekommen zu können. „Wenn die Zuschauer nicht da sind, da fehlt die Seele des Spiels“, sagte der DFB-Präsident.

Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw soll am 3. September im Rahmen der Nations League in Stuttgart gegen Spanien antreten. Drei Tage später folgt die Partie gegen die Schweiz in Basel.