26. August 2020 / 11:31 Uhr

Gosens, Havertz & Co.: Zahlreiche neue Rückennummern bei Nations-League-Auftakt

Gosens, Havertz & Co.: Zahlreiche neue Rückennummern bei Nations-League-Auftakt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Es gibt einige neue Rückennummern im DFB-Team.
Es gibt einige neue Rückennummern im DFB-Team. © Getty Images/Montage
Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw hat Robin Gosens, Florian Neuhaus und Oliver Baumann erstmals für die Nationalmannschaft nominiert. Doch es gibt nicht nur neue Gesichter im Team. Einige Spieler erhalten auch neue Rückennummern.

Mit den Neulingen Robin Gosens, Florian Neuhaus und Oliver Baumann sowie den Rückkehrern Leroy Sané und Niklas Süle startet die deutsche Nationalmannschaft in die zweite Auflage der Nations League. Wie erwartet nicht im Aufgebot der Nationalmannschaft stehen die vier Münchner Champions-League-Sieger Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry sowie die Leipziger Halbfinalisten Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg, auf die Bundestrainer Joachim Löw freiwillig verzichtet. Und die ganzen Umstellungen sorgen bei den Trikotnummern für einige Veränderungen.

Anzeige

Die Trikotnummern der Nationalspieler im Überblick

Der DFB-Kader für die Nations-League-Spiele gegen Spanien und die Schweiz

Am 3. September trifft die Nationalmannschaft in der Nations League in Stuttgart auf Spanien, drei Tage später geht es in Basel gegen die Schweiz. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt den Kader von Bundestrainer Löw für die Partien – mitsamt drei DFB-Neulingen! Zur Galerie
Am 3. September trifft die Nationalmannschaft in der Nations League in Stuttgart auf Spanien, drei Tage später geht es in Basel gegen die Schweiz. Der SPORTBUZZER zeigt den Kader von Bundestrainer Löw für die Partien – mitsamt drei DFB-Neulingen! ©

Insgesamt berief der Bundestrainer am Dienstag 22 Akteure in sein Aufgebot für die Länderspiele am 3. September in Stuttgart gegen Spanien und drei Tage später in Basel gegen die Schweiz. Zum DFB-Team gehören auch Julian Draxler und Thilo Kehrer vom Paris Saint-Germain, die Löw trotz deren Endspielteilnahme in der Königsklasse nominierte. Nach langer Verletzungspause gehört auch Verteidiger Antonio Rüdiger vom FC Chelsea wieder zum DFB-Team.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kevin Trapp übernimmt vorerst die Nummer 1 von Kapitän Manuel Neuer. Die zukünftige Rückennummer von Trapp ist noch offen, da er sich mit Bernd Leno um den dritten Platz hinter Neuer und dem aktuell verletzten Marc-André ter Stegen duelliert. Neuling Baumann erhält für seine wohl nur kurze Phase in der Nationalmannschaft die Nummer 22 von ter Stegen. Und was passiert vorerst mit den Zahlen von Kimmich (6), Goretzka (18), Gnabry (20), Klostermann (13) und Halstenberg (16)? Zunächst laufen Neuling Neuhaus (6), Kai Havertz (18), Suat Serdar (20) sowie Rüdiger (16) damit auf - die 13 bleibt vorerst frei.