20. November 2022 / 09:41 Uhr

DFB-Talent Musiala, WM-Favorit und Verletzung: Das sagt BVB-Kapitän Marco Reus

DFB-Talent Musiala, WM-Favorit und Verletzung: Das sagt BVB-Kapitän Marco Reus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Reus (links) spricht unter anderem über DFB-Talent Jamal Musiala (Mitte) und die anstehende WM.
Marco Reus (links) spricht unter anderem über DFB-Talent Jamal Musiala (Mitte) und die anstehende WM. © IMAGO/Moritz Müller/Getty (Montage)
Anzeige

Marco Reus verpasst die Weltmeisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft verletzungsbedingt. Bei "Bild TV" sprach der 33-Jährige über sein lädiertes Sprunggelenk, DFB-Talent Jamal Musiala und seinen Favoriten beim Turnier in Katar. Zudem äußerte er sich zu seinem auslaufenden Vertrag bei Borussia Dortmund.

Für Marco Reus platzte der Traum von der Weltmeisterschaft 2022 in Katar auf der Zielgeraden. Der deutsche Nationalspieler und Kapitän von Borussia Dortmund musste seine Teilnahme am Turnier im Wüstenemirat einmal mehr gesundheitsbedingt absagen. "Leider hat mir das Sprunggelenk einen Streich durch die Rechnung gemacht", erklärte der 33-Jährige nun noch einmal bei Bild TV. Der Offensivspieler bleibt trotz der herben Enttäuschung optimistisch: "Ich bin grundsätzlich ein positiver Mensch. Sowas gehört zum Leistungssport dazu, auch damit werde ich vernünftig umgehen und im neuen Jahr angreifen."

Anzeige

Trotz des Ausfalls von Reus verfügt der 26-köpfige Kader von Bundestrainer Hansi Flick durchaus über Qualität in der Offensive. Der Mann der Stunde: Jamal Musiala, der mit 22 Torbeteiligungen (zwölf Treffer, zehn Vorlagen) in 22 Pflichtspielen beim FC Bayern München im Rücken sein erstes großes Turnier bestreitet. "Momentan zeichnet ihn aus, dass er unbekümmert ist und sich wenig Gedanken macht", schwärmt Reus von dem 19 Jahre alten Top-Talent des deutschen Rekordmeisters: "Bei ihm sind alles fließende Bewegungen, seine letzten Wochen waren ausgezeichnet. Er kann ein sehr wichtiger Faktor sein und kann in Eins-gegen-Eins-Situationen viele Lösungen herbeiführen."

Grundsätzlich gehöre die DFB-Auswahl zu den Mitfavoriten des BVB-Profis bei der Endrunde: "Ich traue uns jede Menge zu, weil wir eine hungrige Mannschaft haben", so Reus. Die Konkurrenz sei aber groß. "Da sind einige gute Nationen dabei. Auch Brasilien, Argentinien werden eine große Rolle spielen. Und dann natürlich Frankreich, Spanien und England." Für das deutsche Team habe besonders das Auftaktspiel gegen Japan am Mittwoch (14 Uhr, ARD und MagentaTV) einen hohen Stellenwert. "Es wird wichtig sein, dass man direkt im Flow ist und das erste Spiel gewinnt. Dann ist vieles möglich", sagte Reus.

Reus-Zukunft beim BVB offen

Seine eigene Zukunft in der Nationalmannschaft und beim BVB ist indes unklar. Der Vertrag des Führungsspielers bei den Westfalen läuft am Saisonende aus, er selbst würde aber auch über das Ende seines aktuellen Kontrakts hinaus gerne bei seinem Herzensklub bleiben. "Jeder weiß, dass ich ein großes Verhältnis zu diesem Verein habe und den Verein sehr liebe", erklärte Reus und schob vielsagend hinterher: "Ich habe alles zu dem Thema gesagt, am Ende liegt es nicht an mir."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.