15. Dezember 2022 / 18:41 Uhr

DFB teilt mit: Auch B-Probe bei Mario Vuskovic positiv – HSV-Profi droht langjährige Doping-Sperre

DFB teilt mit: Auch B-Probe bei Mario Vuskovic positiv – HSV-Profi droht langjährige Doping-Sperre

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auch die B-Probe von HSV-Profi Mario Vuskovic ist positiv ausgefallen.
Auch die B-Probe von HSV-Profi Mario Vuskovic ist positiv ausgefallen. © IMAGO/Claus Bergmann
Anzeige

Jetzt muss das Sportgericht über eine Doping-Sperre entscheiden: Auch die B-Probe von HSV-Profi Mario Vuskovic ist positiv. Das teilte der DFB mit. Der 21 Jahre alte Verteidiger war Mitte September bei einer Trainingskontrolle positiv auf Erythropoetin getestet worden.

Im Dopingverdachtsfall des Profis Mario Vuskovic vom Zweitligisten Hamburger SV ist auch die Analyse der B-Probe positiv ausgefallen. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. "Aufgrund des jetzt vorliegenden Analyseergebnisses der B-Probe wird davon ausgegangen, dass ein Verstoß gegen anwendbare Anti-Doping-Vorschriften vorliegt", heißt es.

Anzeige

Jetzt muss das DFB-Sportgericht über mögliche Sanktionen entscheiden. "Der HSV wird nun in enger Abstimmung mit seinem Spieler und im Austausch mit dem DFB die nächsten Schritte prüfen und festlegen", schrieb der HSV auf seiner Homepage. Das Sportgericht kann einen Strafbescheid in schriftlicher Form festlegen oder eine Verhandlung am DFB-Sitz in Frankfurt/Main einberufen. Das wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Januar nächsten Jahres sein.

Vuskovic war bei einer Trainingskontrolle am 16. September in Hamburg durch die Nationale Anti-Doping-Agentur Nada positiv auf Erythropoetin (Epo) getestet worden. Das Ergebnis wurde am 12. November vom DFB bekannt gegeben. Wenige Tage später wurde der 21 Jahre alte Kroate vorläufig gesperrt. Sollte er vom Sportgericht verurteilt werden, muss er mit einer vierjährigen Sperre rechnen.

Bei einer Sperre müsste der HSV die Rückrunde neu planen. Vuskovic ist trotz seines jungen Alters sehr wichtig im Defensivspiel der Hamburger. Bis zum positiven Testergebnis war er in dieser Saison immer dabei. Der Verein hat den Innenverteidiger im Sommer für drei Millionen Euro verpflichtet. Die Saison zuvor spielte das Talent von Hajduk Split auf Leihbasis beim HSV.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!