16. Juni 2021 / 11:37 Uhr

Bericht: DFL denkt über Führungsduo als Nachfolger für Christian Seifert nach

Bericht: DFL denkt über Führungsduo als Nachfolger für Christian Seifert nach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spätestens bis zum Herbst soll der Nachfolger von DFL-Chef Christian Seifert gefunden sein.
Spätestens bis zum Herbst soll der Nachfolger von DFL-Chef Christian Seifert gefunden sein. © IMAGO/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Die Suche nach einem Nachfolger für den im Juni 2022 scheidenden DFL-Chef Christian Seifert geht weiter. Nun soll offenbar eine Doppel-Lösung ins Auge gefasst worden sein. Der "Sport Bild" zufolge soll sich ein Duo die Aufgaben des 52-Jährigen teilen.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) denkt laut Sport Bild (Mittwoch) über ein Führungsduo nach, das gemeinsam künftig die Aufgaben von Geschäftsführer Christian Seifert nach dessen geplanten Abschied im Sommer 2022 übernimmt. Demnach soll sich einer der beiden neuen Geschäftsführer um die Vermarkung kümmern und die Interessen der DFL beim Deutschen Fußball-Bund, dem europäischen und dem Welt-Verband UEFA und FIFA, gegenüber der Gesellschaft und der Politik vertreten. Die zweite neue Führungskraft wäre für die operativen Prozesse in der DFL zuständig, berichtet Sport Bild und beruft sich dabei auf Informationen aus dem Aufsichtsrat.

Anzeige

Spätestens bis zum Herbst soll der Nachfolger von Seifert gefunden sein. Der neue Chef würde dann in die Suche seines Partners involviert. Eine Personalagentur werde in Kürze eine Liste mit zehn Namen präsentieren. Die Kandidaten sollen keine aktuellen Vertreter aus den 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga sein.

Unter bestimmten Umständen könnte Seifert seinen Posten nach einer Einarbeitungszeit der neuen Führung auch schon früher abgeben. Der 52-Jährige führt die DFL seit 2005. Im vergangenen Jahr kündigte er an, seinen Vertrag über den 30. Juni 2022 hinaus nicht zu verlängern.