11. Juli 2019 / 18:19 Uhr

Die Auswanderer: Brandenburger Spitzenathleten wechseln für Stipendium in die USA

Die Auswanderer: Brandenburger Spitzenathleten wechseln für Stipendium in die USA

Peter Stein
Märkische Allgemeine Zeitung
Volleyballerin Emilia Weske (r.) vom SC Potsdam wechselt an die University of Southern California in Los Angeles.
Volleyballerin Emilia Weske (r.) vom SC Potsdam wechselt an die University of Southern California in Los Angeles. © Gerhard Pohl
Anzeige

In den Vereinigten Staaten wollen die Sportler Sport und Studium unter einen Hut bringen.

Anzeige
Anzeige

Eric Friese ist zwar ein sehr guter Schwimmer, aber für die Reise über den großen Teich nimmt er dann doch lieber den Flieger. Der deutsche Vizemeister über 100 Meter Schmetterling vom 1. Potsdamer Schwimmverein im OSC hat gerade sein Abitur an der hiesigen Sportschule in der Tasche, da zieht es ihn in die USA. „Das war schon immer mein Traum“, sagt der 19-Jährige. Über eine Agentur habe er sich beworben, sein Profil aufgestellt und bekam prompt ein Angebot von der University of Florida in Gainesville.

„Ich gehöre künftig zum Schwimmteam der Uni, die eine der größten in den USA ist. Dort gibt es 152 Studiengänge und im ersten Jahr werde ich schauen, was sich am besten für mich eignet“, erzählt Friese, der sich gern auf den Lehrerberuf vorbereiten will. „Ich bekomme dort ein Stipendium mit einem Rundum-Sorglos-Paket“, schwärmt der Potsdamer. „Für Unterkunft ist gesorgt, die Studiengebühren und Wettkampfreisen werden ebenfalls übernommen.“

Schwimmer Eric Friese aus Potsdam startet künftig für die Florida Gators.
Schwimmer Eric Friese aus Potsdam startet künftig für die Florida Gators. © privat
Anzeige

Über eine WhatsApp-Gruppe ist er bereits in Kontakt mit seinem Team und den Trainern von den Florida Gaters, die nicht nur im American Football oder Baseball, sondern auch in der Leichtathletik und eben im Schwimmen sehr aktiv sind. Sie gehören zur Southeastern Conference. Die Florida Gaters haben sich zuletzt regelmäßig für die Finalrunde qualifiziert. „Ich werde fast jedes Wochenende Wettkämpfe haben und reise dabei durch die gesamte USA“, so der Potsdamer, den es besonders erfreut, dass er in Gainesville auch seinem Idol, dem mehrfachen Weltmeister und Olympiasieger Caeleb Dressel, auf Schritt und Tritt sowie vor allem auf den Trainingsbahnen in der Schwimmhalle begegnen wird.

„Bereits bei einigen internationalen Wettkämpfen hatte ich Kontakt zu dem einen oder anderen Schwimmer aus Gainesville“, berichtet Friese, der seine Stärken in den Schwimmlagen Schmetterling und Freistil hat. „So konnte ich mich gut informieren.“ Zumal Sonnele Öztürk aus seiner Potsdamer Trainingsgruppe bei Coach Jörg Hoffmann vor zwei Jahren auf die Auburn University in die USA gewechselt war. Friese will seinen Aufenthalt in Florida über vier Jahre durchziehen und dann mit einem Studienabschluss zurückkehren. Und sollte sich der Sechste der Junioren-WM von 2017, die damals in Indianapolis auch in den USA stattfanden, sportlich weiter steigern, würde ja nichts gegen mögliche Starts für Deutschland sprechen. Das hätten ja bereits viele Topathleten wie etwa Marius Kusch (Queens University of Charlotte), Deutschlands Nummer eins über 100 Meter Schmetterling, erfolgreich praktiziert.

Mehr Sport aus Brandenburg

„Meine Eltern stehen hinter mir, unterstützen mich bei meinem Vorhaben“, meint Friese. Er werde Familie und Freunde sicher vermissen, auch die Schwimmhalle im Luftschiffhafen, in der er acht Jahre fast täglich mehrfach aus- und einging, sowie seine Trainingsgruppe. Er habe sich auch beim Laufbahnberater am Olympiastützpunkt informiert. „Aber ich habe keine bessere Lösung gefunden, um Sport und Studium unter einen Hut zu bekommen. Bundeswehr oder Polizei kamen für mich nicht in Frage“, sagt Friese ohne daraus einen Vorwurf gegenüber der hiesigen Sportförderung zu formulieren. „In den USA studieren und schwimmen, ist das, was ich möchte.“

Auch Volleyballerin Emilia Weske wagt den Absprung. Die Bundesliga-Spielerin vom SC Potsdam sagt: „Ich bin total happy, dass es geklappt hat.“ Mit einem Video hat sich die Diagonalangreiferin beworben und schmettert künftig für das Team der University of Southern California (USC) in Los Angeles, welches seit Jahren im Volleyball zu den Top-Mannschaften in den Vereinigten Staaten gehört. Reiner Zufall ist, dass Brittany Abercrombie – Neuzugang auf der Diagonalposition beim SCP – bis 2018 auch für das USC-Team spielte. Emilia Weske, die ihr Abi am Potsdamer Leibniz-Gymnasium mit 1,1 abschloss und gern naturwissenschaftliche Fächer studieren möchte, erhält in den USA ebenfalls ein Stipendium inklusive kostenfreier Unterkunft und Verpflegung. Selbst die Flugkosten von Berlin nach Los Angeles werden übernommen. „Ich muss also nicht nebenbei jobben, um zu überleben“, meint sie erleichtert.

Die 18-Jährige gilt als großes Talent. „Ich will mich sportlich weiterentwickeln “, sagt Emilia Weske, die in diversen Jugend-Nationalmannschaften spielte und gerade für Deutschland bei der Universiade in Neapel/Italien am hohen Netz aufschlägt. „Das wird bestimmt alles sehr aufregend“, kann sie den Flug an die amerikanische Westküste kaum erwarten. Eine Rückkehr zum SC Potsdam könne sie sich aber durchaus vorstellen. „Man soll ja nie nie sagen. Ich verdanke dem SC Potsdam viel. Ich stehe ja hoffentlich erst am Anfang meiner Volleyball-Karriere.“

Melissa Kössler, im Verein seit 2006, Vertrag bis 2019.
Auch Melissa Kössler reist über den großen Teich. © Jan Kuppert

Verlassen hat auch Eigengewächs Melissa Kössler den Frauenfußball-Bundesligisten Turbine Potsdam. „Ich glaube, die duale Förderung ist in Amerika besser“, sagt die 19-Jährige, die mehrere U-Nationalmannschaften durchlaufen hat. „Größtenteils gehe ich wegen der Sprache und den Möglichkeiten. Bei mir war ein ausschlaggebender Punkt die Persönlichkeitsentwicklung, ich war noch nie von Zuhause weg und wollte mal etwas Neues sehen“, sagt die Angreiferin, die bis dato elfmal für Turbine in der Bundesliga aufgelaufen war und künftig an der University of Massachusetts Amherst mit einem Stipendium studiert.

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt