20. November 2020 / 17:17 Uhr

Die besten Degenfechter kommen im Dezember zu den German Masters nach Leipzig

Die besten Degenfechter kommen im Dezember zu den German Masters nach Leipzig

Kerstin Förster
Leipziger Volkszeitung
Jonas Enzmann (Fechtclub Leipzig) gegen Florian Maunz (Heidenheim) - Fechten Deutsche Meisterschaft im Degen am 27.04.2019 in der Arena Leipzig (Sachsen).
Im Dezember soll in den kleineren Hallen der ARENA wieder gefochten werden. © Christian Modla
Anzeige

Der Fechtclub Leipzig hätte gern wieder die deutschen Meisterschaften ausgerichtet. Doch das wäre im Moment mit der hohen Teilnehmerzahl nicht vertretbar gewesen. Drum wurden die besten deutschen Degenfechter und -fechterinnen zu zwei kleineren Turnieren eingeladen. Die Wettkämpfe sollen am 5. und 6. Dezember in die Arena an der Jahnallee stattfinden.

Anzeige

Leipzig. Wenn sich jemand mit Masken auskennt, dann die Fechter. Doch ihren Kopfschutz mussten die Leipziger seit dem Frühjahr mit gängigen Modellen tauschen. Zwischendurch musste das Bundesstützpunkttraining beim FCL in der Arena gänzlich pausieren. Deshalb war Chefcoach Jörg Fiedler (43) über jede Übungseinheit/Lektion für seine Hoffnungsträger glücklich. Doch das Duell auf der Wettkampf-Planche fehlte. Nun sollen am 5. und 6. Dezember in den zwei kleineren Arena-Hallen die German Masters der jeweils 16 besten nationalen Degen-Frauen und Männer stattfinden. Die Einladungen sind längst raus.

Anzeige

„Wir hätten ja auch wieder die Deutschen Meisterschaften ausgerichtet. Aber das wäre mit der hohen Teilnehmerzahl nicht vertretbar gewesen. So wird nun unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen für die Top-Athleten ein sportlich anspruchsvolles Turnier auf die Beine gestellt“, erklärt der frühere Degenspezialist mit mehrfachem internationalen Lorbeer. Schnelltests vor dem im K.-o.-Modus stattfindenden Masters sind Pflicht. Aus FCL-Reihen werden Felicitas Grollmisch, Klara Jaskulla und Leon Gießer starten. Grünes Licht für die Organisatoren um Jörg Fiedler gab es vom Fechter-Bund und der Stadt.

Weiteres vom Fechten aus der Region

Desweiteren steigen im Rahmen der Masters-Serie am 12./13. Dezember in Tauberbischofsheim die Wettbewerbe im Herren- und Damenflorett sowie am 19./20. Dezember in Bonn im Herren- und Damensäbel. „Wir werden sehen, wer jetzt richtig fit ist, welche Überraschungen es geben wird und was unsere jüngeren Athletinnen und Athleten den Olympiakadern alles entgegensetzen werden. Es werden in jedem Fall heiße Gefechte, nach so einer langen Durststrecke ohne Wettkämpfe will jeder gewinnen“, freut sich DFB-Präsidentin Claudia Bokel.