12. April 2020 / 21:47 Uhr

Die Dresdner Kanuten Liebscher und Punzel spenden Siegprämien für guten Zweck

Die Dresdner Kanuten Liebscher und Punzel spenden Siegprämien für guten Zweck

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Tom Liebscher zieht das Paddel kraftvoll durch die Fluten. Der Olympiasieger aus Dresden ist derzeit topfit, wie sein Trainer versichert.
Dresdens Top-Kanute Tom Liebscher spendet seine Prämie, die er als Sportler des Jahres erhielt, guten Zwecken. © Matthias Rietschel
Anzeige

Tina Punzel und Tom Liebscher wurden zu Dresdens „Sportlern des Jahres 2019“ gewählt. Die beiden Athleten reichen die damit verbundene Prämie an mehrere Projekte und Vereine weiter, die ihnen am Herzen liegen.

Anzeige

*Dresden. *Die Dresdner Top-Sportler mussten sich in den letzten Tagen durch die Verschiebung der Olympischen Spiele um ein Jahr neu sortieren. Das hält sie aber nicht davon ab, in dieser schwierigen Zeit auch an andere zu denken. So spenden die zu Dresdner „Sportlern des Jahres 2019“ gewählten Athleten Tina Punzel und Tom Liebscher ihre Prämien von je 1000 Euro für ihnen am Herzen liegende Dinge.

Anzeige

Der Kanu-Olympiasieger betont: „Die wichtigste Erkenntnis der letzten Tage ist, dass der Sport auch nur eine der schönsten Nebensachen der Welt ist. Ich habe mich dazu entschieden, die mit dem Umfragesieg verbundene Prämie zu vier gleich großen Teilen an das Projekt ,Schule ohne Gewalt’, das NCT Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden, den Förderverein der 30. Grundschule und den Schulförderverein ,Freunde des Sportgymnasiums Dresden’ zu spenden.“

DURCHKLICKEN: Das sind die Gewinner der Sportlerwahl

<b>1. Platz in der Kategorie Sportlerinnen:</b> Tina Punzel (Wasserspringen). Zur Galerie
1. Platz in der Kategorie "Sportlerinnen": Tina Punzel (Wasserspringen). ©

Die Wahl sei ihm leicht gefallen, wie der mehrfache Weltmeister erklärt: „Die beiden Schulfördervereine unterstützen die Schulen, in denen ich einst Lesen und Rechnen lernte und mit meiner Sportleidenschaft sehr gut verbinden konnte. Den NCT Dresden unterstütze ich seit einem Jahr als Werbegesicht. Das Projekt ,Schule ohne Gewalt’ setzt sich präventiv gegen Gewalt an Schulen ein“, so der Student.



Weitere Meldungen zu Corona und dem Dresdner Sport

Wasserspringerin Tina Punzel will mit der Prämie die Physiotherapie unterstützen, bei der sie seit Jahren stets in besten Händen ist. „Sie sind immer für mich da und jetzt kann ich auch einmal etwas zurückgeben“, meint die 24-Jährige. Paralympics-Siegerin Christiane Reppe hatte zuvor ebenfalls schon mitgeteilt, dass sie ihre Prämie an die Freiwillige Feuerwehr von Bühlau spenden wird.