20. Februar 2017 / 10:31 Uhr

Die Eintracht grübelt: Seit fünf Spielen ohne Sieg

Die Eintracht grübelt: Seit fünf Spielen ohne Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
„Die Jungs sind genauso enttäuscht“: Die Braunschweiger Spieler können im Jahr 2017 nicht gewinnen.
„Die Jungs sind genauso enttäuscht“: Die Braunschweiger Spieler können im Jahr 2017 nicht gewinnen. © imago
Anzeige

Am Sonntag gegen 15.20 Uhr herrsche Gewissheit. Eintracht Braunschweig würde den 21. Spieltag nicht auf den ersten drei Plätzen der Tabelle in der 2. Bundesliga abschließen. Erstmals in dieser Saison. Präsentierten sich die „Löwen“ in der Hinrunde noch als das stabilste Team aller Aufstiegskandidaten, finden sie in der Rückrunde überhaupt nicht zurück zu dieser Form.

Anzeige
Anzeige

Das 1:1-Heim-Unentschieden gegen den Tabellenletzten Erzgebirge Aue war schon das vierte Spiel, das die Eintracht im Jahr 2017 nicht gewinnen konnte, insgesamt wartet sie seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg.

Zwar gingen die Braunschweiger durch das erste Saisontor von Phil Ofosu-Ayeh auf Vorlage von Ken Reichel bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. Doch anstatt befreit aufzuspielen, hat sich die Mannschaft nach diesem Treffer „schwergetan, Zugriff auf das Spiel zu bekommen, und zu kompliziert gedacht“, wie Trainer Torsten Lieberknecht später herausstellte.

Denken die „Löwen“ schon zu viel nach?

Warum läuft es nicht mehr? Wo ist die Leichtigkeit hin? Können wir noch gewinnen? „Wenn man sich den Dreier vornimmt, dann ist man natürlich enttäuscht. Die Jungs sind genauso enttäuscht wie die Fans und das Trainerteam“, sagt Lieberknecht nur. Nach einem Handspiel von Torschütze Ofosu-Ayeh verwandelte Dimitrij Nazarov den fälligen Elfmeter zum 1:1 (57.). „Nach dem Tor gab es einen Bruch. Wir haben es nicht mehr geschafft, an unsere Leistung anzuknüpfen“, sagte Abwehrmann Marcel Correia.

Doch am Ende klang Lieberknecht trotzdem wie eigentlich immer: „Wir werden den Kopf oben lassen und weitermachen.“ Dann wird die Top drei auch wieder ein Thema.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN