06. September 2019 / 14:18 Uhr

Die Holstein Women wollen das Pokal-Wunder schaffen

Die Holstein Women wollen das Pokal-Wunder schaffen

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Freut sich auf Köln: Sarah Begunk (li.).
Freut sich auf Köln: Sarah Begunk (li.). © Olaf Haugwitz/Nordic Photos
Anzeige

Bundesligaluft bekommen die Holstein Women am Sonnabend (14 Uhr) auf der Waldwiese zu schnuppern. In der zweiten Runde des DFB-Pokals gastiert der Erstligist 1. FC Köln beim Regionalligisten. „Es ist sehr lange her, dass wir in der zweiten Runde standen. Vielleicht geht es ja noch weiter. Aber mit der Form vom letzten Wochenende wird das nichts“, sagt KSV-Trainer Bernd Begunk.

Anzeige
Anzeige

Im Punktspiel bei Werder Bremen II verlor die KSV aufgrund einer hohen Fehlpassquote mit 2:4. Aber selbst in bester Verfassung sind die Kielerinnen gegen den Bundesligisten nur krasser Außenseiter. Begunk erwartet deshalb, dass seine Spielerinnen taktisch diszipliniert auftreten und genaue Pässe spielen, um vielleicht doch für eine Überraschung sorgen zu können.

„Das Spieltempo wird höher sein. Da müssen wir gut anlaufen und verschieben. Macht auch nur eine nicht mit, werden wir bestraft. Fehler werden von so guten Mannschaften sofort ausgenutzt“, warnt Begunk. Für einen Platz in der Startelf wird neben der Qualität der Spielerinnen auch die Erfahrung eine Rolle spielen und sicher auch die konditionelle Verfassung. „Es haben leider nicht alle regelmäßig trainiert. Da nützt es mir nichts, wenn ich nach einer halben Stunde schon auswechseln muss“, erklärt der Coach, der Torfrau Victoria Bendt, die in den letzten Partien im Feld spielte und der Defensive Stabilität verlieh, wieder zwischen den Pfosten aufbieten wird.

Wer noch kein Ticket hat: Heute ist von 14 bis 16 Uhr eine Vorverkaufsstelle vor dem Holstein Stadion eingerichtet. Karten kosten vier (ermäßigt) bis sechs Euro.

Stimmt ab! Wer erreicht die nächste Runde?

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Patrick Würll kam 2004 aus Lübeck nach Kiel. In zwei Spielzeiten erzielte er 13 Tore in 51 Partien. Zur Galerie
Patrick Würll kam 2004 aus Lübeck nach Kiel. In zwei Spielzeiten erzielte er 13 Tore in 51 Partien. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt