24. März 2020 / 21:10 Uhr

Die nächsten zwei beim FC Dornbreite: Arne Krinke-Myers wird Co-Trainer, Constantin Lüthje zum sportlichen Leiter befördert

Die nächsten zwei beim FC Dornbreite: Arne Krinke-Myers wird Co-Trainer, Constantin Lüthje zum sportlichen Leiter befördert

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Arne Krinke-Myers wird ab der neuen Saison die Funktion des Co-Trainers beim FC Dornbreite Lübeck übernehmen und kommt vom A-Klassisten TSV Travemünde.
Arne Krinke-Myers wird ab der neuen Saison die Funktion des Co-Trainers beim FC Dornbreite Lübeck übernehmen und kommt vom A-Klassisten TSV Travemünde. © Foto: Arne Krinke-Myers
Anzeige

Der FC Dornbreite stellt sich für die neue Saison bereits frühzeitig bestens auf

Anzeige
Anzeige

Nachdem der FC Dornbreite Lübeck seine ersten beiden externen Neuzugänge für die neue Spielzeit präsentiert hat, stellte der Landesligist im selben Atemzug zwei weitere Personalien für die neue Saison vor: Arne Krinke-Myers wird ab der Saison 2020/21 die Funktion des Co-Trainers übernehmen, Constantin Lüthje, der diese Aufgabe bisher ausübte, wird zum sportlichen Leiter des Vereins befördert.

Mehr zum FC Dornbreite Lübeck

FCD-Abteilungsleiter Sebastian Hippel von neuem sportlichen Leiter Constantin Lüthje vollkommen überzeugt

"Tino ist durch seine Trainertätigkeit bestens vernetzt. Außerdem leitet oder begleitet er mit Sascha fast jedes Training und ist somit immer nah an der Mannschaft, weiß somit um die Stärken und Schwächen des Teams. Mir persönlich gefällt außerdem seine offene und kommunikative Art, was die Zusammenarbeit sehr erleichtert", erklärt FCD-Abteilungsleiter Sebastian Hippel zur Beförderung von Lüthje, der die Nachfolge von Jan "Kiste" Voigt antritt und den Kontakt zum neuen Co-Trainer Arne Krinke-Myers herstellte. "Wir arbeiten beide bei Dräger und kannten uns deswegen schon etwas länger", erklärt der künftige Co-Trainer des FCD, der zur Zeit noch als Trainer des TSV Travemünde II in der Kreisklasse A fungiert.

Mehr anzeigen

Neu-Co-Trainer Arne Krinke-Myers im Mai mit Prüfung zur Trainer-B-Lizenz

"Als mich Constantin dann darauf ansprach, ob ich mir vorstellen könnte, diese Aufgabe zu übernehmen, habe ich sofort zugestimmt. Auch die Gespräche mit Sascha Strehlau sind super verlaufen. Wir sind absolut auf einer Wellenlänge und ich habe den Eindruck gewonnen, sehr gut in dieses Team hineinzupassen", meint ein sehr gut organisierter Krinke-Myers, der im Mai sogar seine Prüfung zur Trainer-B-Lizenz ablegen möchte, sofern es in dieser schwierigen Zeit möglich ist.

Vom A-Klassisten TSV Travemünde II zum Landesligisten FC Dornbreite

Dass der jetzige Coach des TSV Travemünde sehr gut im Fußballgeschäft vernetzt ist und auch durch seine Fortbildungen viel Ehrgeiz zeigt, sind gleich mehrere Beweggründe für das Interesse des FCD gewesen: "Arne ist ein Fussballverrückter und hat Bock auf die neue Aufgabe", freut sich auch Cheftrainer Sascha Strehlau über das neue Mitglied im Trainerteam.

Schleswig-Holsteins Fußballer des Jahres seit 2009

Bei der Premiere 2009 gewann Michael Holt (Holstein Kiel) vor Michael Frech (Holstein Kiel) und Rolf Martin Landerl (VfB Lübeck). Zur Galerie
Bei der Premiere 2009 gewann Michael Holt (Holstein Kiel) vor Michael Frech (Holstein Kiel) und Rolf Martin Landerl (VfB Lübeck). ©

Krinke-Myers sieht Entwicklungsmöglichkeiten und hat das Ziel Aufstieg in die Oberliga

Krinke-Myers ist bereits jetzt voller Tatendrang, seine neue Aufgabe auszuüben, sieht auch persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten beim Landesligisten und hat ein klares Ziel vor Augen: "Für mich ist das eine super Möglichkeit, mich als Trainer weiterzuentwickeln. Ich kann dem Team etwas frischen Wind verleihen und ein paar Ideen mitbringen. Ich freue mich darauf, mit der Mannschaft zu harmonieren und die neue Aufgabe anzugehen! Ziel ist ganz klar der Oberligaaufstieg". Mit diesen zwei Personalien stellt sich der FC Dornbreite jedenfalls schon einmal bestens für die neue Saison 2020/21 auf. Mit Volker Giering

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt