11. Mai 2019 / 11:14 Uhr

Die Rechenspiele gehen los: So kann Hannover 96 noch die Klasse halten

Die Rechenspiele gehen los: So kann Hannover 96 noch die Klasse halten

Tobias Manzke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Thomas Doll jubelt über den Sieg gegen Mainz 05.
Thomas Doll jubelt über den Sieg gegen Mainz 05. © F. Starke/Bongarts/Getty Images
Anzeige

Es ist das letzte Heimspiel für Hannover 96 in dieser Saison – ob es auch das letzte für längere Zeit in der Bundesliga ist, dürfte gegen 17.20 Uhr bekannt sein. Vor der Partie gegen den SC Freiburg (15.30 Uhr) in der HDI-Arena gibt der SPORTBUZZER Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Anzeige
Anzeige

Wie ist die Ausgangslage?

Das Team von Trainer Thomas Doll muss gewinnen. Und zwar nicht nur am Samstag, sondern auch in einer Woche in Düsseldorf, um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Der VfB Stuttgart, der aktuell auf Relegationsplatz 16 steht, darf in seinen Spielen gegen den VfL Wolfsburg und bei Schalke 04 keinen Punkt holen. Der Tabellen-17. Nürnberg darf gegen Mönchengladbach und Freiburg maximal vier Punkte holen. „Wenn man mit den Jungs spricht, merkt man: Wir haben die Möglichkeit, das Unmögliche zu schaffen. Die Hoffnung ist immer noch da, und sie ist auch groß“, sagte Doll.

In Bildern: Die Auf- und Abstiege von Hannover 96

Der Gang in die 2. Liga scheint für Hannover 96 in dieser Saison unvermeidbar. Es wäre der siebte Abstieg der Vereinsgeschichte. Oft ging es aber schnell wieder hoch. Das sind die Auf- und Abstiege der Roten seit Gründung der Bundesliga. Zur Galerie
Der Gang in die 2. Liga scheint für Hannover 96 in dieser Saison unvermeidbar. Es wäre der siebte Abstieg der Vereinsgeschichte. Oft ging es aber schnell wieder hoch. Das sind die Auf- und Abstiege der Roten seit Gründung der Bundesliga. ©
Anzeige

Welche Dramen gab es schon in der Arena?

2013 schoss 96 mit einem 3:0-Sieg Fortuna Düsseldorf in die 2. Liga. 2015 rettete sich 96 selbst durch einen 2:1-Sieg gegen Freiburg vor dem Abstieg, die Breisgauer mussten durch die Niederlage in die 2. Liga. Eine Riesenparty gab es im Zweitligajahr 2017 am vorletzten Spieltag: 96 schlug Tabellenführer Stuttgart 1:0, Mitaufstiegskonkurrent Braunschweig verlor zeitgleich 0:6 in Bielefeld. Die Arena bebte bei jedem Gegentor für die Eintracht.

Werden heute die Zwischenstände der anderen Partien im Stadion eingeblendet?

96 will das „situativ“ entscheiden. Heißt: Liegen Stuttgart und Nürnberg zurück, wird es auf der Leinwand angezeigt – sonst nicht. „Ich werde mein Handy nicht mit auf die Bank nehmen. Wenn irgendwo etwas passiert, merkst du das schon direkt an der Reaktion der Leute auf der Tribüne“, sagte Doll.

Das sind die schlechtesten Saisons von Hannover 96:

39 Punkte holte Hannover 96 in der Vorjahressaison <b>2017/18:</b> und damit den 13. Platz. Nur sechs Punkte entfernt stand der VfL Wolfsburg auf dem Relegationsplatz.  Zur Galerie
39 Punkte holte Hannover 96 in der Vorjahressaison 2017/18: und damit den 13. Platz. Nur sechs Punkte entfernt stand der VfL Wolfsburg auf dem Relegationsplatz.  ©
Mehr zu Hannover 96

Ist das Spiel ausverkauft?

Noch nicht. 38 000 Zuschauer werden gegen Freiburg erwartet – und die können Durst mitbringen. Die Zeitarbeitsfirma ZAG spendiert mindestens 5000 Liter Freibier für die Anhänger. Ausgeschenkt wird nach Spielschluss im Norden an den Kiosken in der Arena.

Wer macht Hoffnung?

Doll hat Abwehrsorgen. Felipe fällt verletzt aus, Kevin Wimmer ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Denkbar ist, dass Kapitän Marvin Bakalorz in die Innenverteidigung rückt, auch Walace könnte für die Position ein Thema sein. Für das Wunder kehren zwei Hoffnungsträger zurück: Ihlas Bebou (Muskelbauch) und Niclas Füllkrug (Knorpelschaden) stehen für das Spiel im Kader. Bebou könnte mit seiner Geschwindigkeit ein Kandidat für die Startelf sein. Füllkrug (letztes Spiel am 15. Dezember 2018) dürfte erst mal auf der Bank Platz nehmen.

Geht es für Freiburg noch um irgendwas?

Das Team von Trainer Christian Streich hat 33 Punkte und ist bereits gerettet. Seit sieben Spielen sind die Breisgauer aber ohne Dreier. „Es nervt, dass wir so lange nicht mehr gewonnen haben“, sagte Streich.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt