12. Juli 2021 / 20:55 Uhr

Die Regionalliga startet mit Lok Leipzig gegen BFC Dynamo im MDR-Fernsehen live

Die Regionalliga startet mit Lok Leipzig gegen BFC Dynamo im MDR-Fernsehen live

Nico Schmook
Märkische Allgemeine Zeitung
In der neuen Saison 2021/2022 sollen 50 Regionalligaspiele im MDR (TV oder Stream) gezeigt werden. 
In der neuen Saison 2021/2022 sollen 50 Regionalligaspiele im MDR (TV oder Stream) gezeigt werden.  © Jan Woitas/dpa
Anzeige

Die Regionalliga Nordost startet in Kürze in die neue Saison. Zirka 50 Spiele der attraktiven Spielklasse sollen über die Marke „Sport im Osten“ zu sehen sein. Darauf haben sich inzwischen der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der NOFV und der neue Produzent ostsport.tv einigen können. Zum Auftakt am 24. Juli gibt’s den Klassiker zwischen Lok Leipzig und dem BFC Dynamo im Fernsehen live.

Anzeige

Leipzig. In knapp zwei Wochen rollt der Ball in der Regionalliga Nordost. Seit Montag gibt es Klarheit über die Pläne zur umfangreichen TV-Berichterstattung neben dem neuen Rechte-Inhaber ostsport.tv. Wie der MDR mitteilt, wird die vierte Liga in den kommenden vier Spielzeiten auch weiter über die Marke „Sport im Osten“ präsentiert.

Anzeige

SportA, die Sport-Rechteagentur von ARD/ZDF, konnte sich über den Nordostdeutschen Fußballverband mit dem Produzenten aller Spiele, ostsport.tv, auf einen langfristigen Vertrag verständigen. Im Gespräch sind 50 Spiele, die über die Saison verteilt im MDR (TV oder Stream) gezeigt werden. Zum Auftakt gibt es am 24. Juli (16 Uhr) den Ostklassiker zwischen Lok Leipzig und dem BFC Dynamo live.

Weitere Meldungen aus der Regionalliga Nordost

Durch den neuen Fernsehvertrag wird es erstmals auch Montagsspiele geben. Bereits am 2. und 9. August (beim Match des ZFC Meuselwitz in Luckenwalde) wird der Ball am Montagabend rollen.

1. Spieltag
24.07., 16.00 Uhr Lok Leipzig – BFC Dynamo
25.07., 13.00 Uhr ZFC Meuselwitz – Lichtenberg 47
25.07., 14.05 Uhr FC Eilenburg – BSG Chemie

2. Spieltag
28.07., 19.00 Uhr Optik Rathenow – Lok Leipzig
28.07., 19.00 Uhr BSG Chemie – Germania Halberstadt
28.07., 19.00 Uhr FSV Luckenwalde – FC Eilenburg,
28.07., 19.00 Uhr Hertha BSC II – ZFC Meuselwitz

3. Spieltag:
31.07., 16.00 Uhr Lok Leipzig – Carl Zeiss Jena
01.08., 13.00 Uhr FC Eilenburg – BFC Dynamo
01.08., 14.05 Uhr ZFC Meuselwitz – BSG Chemie

4. Spieltag:
07.08., 13.00 Uhr Optik Rathenow – FC Eilenburg
07.08., 16.00 Uhr BSG Chemie – Tasmania Berlin
09.08., 19.00 Uhr FSV Luckenwalde – ZFC Meuselwitz
VfB Auerbach – Lok Leipzig noch offen

nisch, fs