13. Dezember 2019 / 20:34 Uhr

Die Roten in Noten: Die 96-Einzelkritik zur Niederlage in Bochum

Die Roten in Noten: Die 96-Einzelkritik zur Niederlage in Bochum

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Profi Waldemar Anton vor Bochums Saulo Decarli.
96-Profi Waldemar Anton vor Bochums Saulo Decarli. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Hannover 96 musste sich mit 1:2 beim VfL Bochum geschlagen geben. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige

Nach zwei "Dreiern" in Folge beim FC St. Pauli und zu Hause gegen Erzgebirge Aue musste Hannover 96 beim VfL Bochum eine Niederlage einstecken.

Mit 1:2 gingen die "Roten" im Ruhrgebiet baden. Ausschlaggebend war eine schwache erste Halbzeit, in der das 96-Team keinen Zugriff aufs Spiel, dafür aber zwei Gegentore bekam. Im besseren zweiten Durchgang erzielte Marvin Ducksch noch den Anschluss. Zu mehr reichte es nicht mehr.

Mehr zu Hannover 96

Die Roten in Noten: Die 96-Einzelkritik zur Niederlage in Bochum

Ron Robert Zieler – Note 3: Flutsch-Wetter in Bochum, kann aber weder das 0:1 noch das 0:2 wegfausten. Der Schuss zum 0:1 ist auch noch abgefälscht. Das sieht nicht gut aus, aber die Defensive lässt den Keeper auch im Regen stehen.  Zur Galerie
Ron Robert Zieler – Note 3: Flutsch-Wetter in Bochum, kann aber weder das 0:1 noch das 0:2 wegfausten. Der Schuss zum 0:1 ist auch noch abgefälscht. Das sieht nicht gut aus, aber die Defensive lässt den Keeper auch im Regen stehen.  ©

Die Spieler von Hannover 96 in der Einzelkritik: