20. März 2016 / 20:26 Uhr

Die Spielberichte der Bezirksliga im Überblick

Die Spielberichte der Bezirksliga im Überblick

Kathrin Lienig
SPORTBUZZER-Nutzer
Bremkes Sebastian Wettig (l.) spielt gegen den Groner Marvin Gorny USER-BEITRAG
Bremkes Sebastian Wettig (l.) spielt gegen den Groner Marvin Gorny © Pförtner
Anzeige

Hainberg mit Remis in Northeim, Sparta verliert beim Letzten, 4 Tore von Grone

Anzeige
Anzeige

Ohne Punkte sind Spartas Bezirksliga-Fußballer vom Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten 1. FC Freiheit zurückgekehrt. Grone nahm die Zähler vom TSV Bremke/Ischenrode mit. Mit ihren Unentschieden in den Auswärtsspielen waren die Verantwortlichen des SC Hainberg und der SG Lenglern zufrieden.

FC Eintracht Northeim II –SC Hainberg 2:2 (1:0). „Ein absoluter Punktgewinn“ war dieses Unentschieden für den SCH-Trainer Dennis Erkner, den die spielerische Klasse der Gastgeber keinesfalls überrascht hat. „Die haben richtig guten Fußball gespielt und sind mit das Beste, dass ich in dieser Saison in der Liga gesehen habe“, lautete sein Fazit. Dass es aber noch zum Ausgleich kurz vor Schluss gereicht hat, schrieb er der enormen Willensstärke seiner Mannschaft zu. – Tore: 1:0 Grünwaldt (3.), 1:1 Ermisoglu (71.), 2:1 Steinhoff (75.), 2:2 Hille (88.).

*Der Liveblog der heutigen Spiele zum Nachlesen... *

1. FC Freiheit – Sparta 3:2 (2:1). Farbenfroh und abwechslungsreich ist es beim Aufsteiger zugegangen. Mit 6:2 hatten die Gastgeber die Nase vorn bei den gelben Karten, kurz vor Schluss setzte Sparta einen Elfmeter an den Pfosten. Trainer Esmir Muratovic war anschließend bedient: „Der Platz war schlecht zu bespielen und sehr schmal, beide Teams versuchten es mit langen Bällen. Viel haben wir nicht auf die Reihe bekommen. Im Fußball gibt es immer mal Überraschungen – aber dann muss man beim Tabellenletzten wenigstens den Elfmeter in der Nachspielzeit verwandeln. So war das eine Blamage für mich.“ – Tore: 1:0 Hausmann (28.), 1:1 Becker (30.), 2:1 Strüwer (36.), 2:2 Cakir (80.), 3:2 Strüwer (86.).

SSV Nörten-Hardenberg – SG Lenglern 1:1 (1:1). „Mit dem Punkt können wir gut leben“, sagte Lenglerns Fußball-Abteilungsleiter Jens Schiele nach dem Abpfiff. Er beschrieb die Gastgeber als die agilere, zweikampfstärkere Mannschaft, die spielerische Vorteile hatte. Die SG kam nur zögerlich ins Spiel, hatte ihre beste Phase, als Kleinschmidt nach einer Leuze-Freistoßflanke den Ausgleich erzielte. Nach der Pause hatte SG-Keeper Baumfalk zahlreiche Aktionen, bei denen er sich auszeichnen konnte. – Tore: 1:0 Stief (20.), 1:1 Kleinschmidt (36.).

TSV Bremke/Ischenrode – FC Grone*2:4 (1:3)*. Ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten musste der TSV sein erstes Spiel nach der Winterpause bestreiten. Nach gutem Beginn häuften sich sich die Fehler bei den Platzherren. „Vor allem in der Vorwärtsbewegung“, berichtete TSV-Trainer Thorsten König. Grone nutzte seine Chancen clever aus und führte nach einer halben Stunde bereits 3:0. Die zweite Halbzeit auf dem tiefen, unebenen Platz verlief ausgeglichener. „Vielleicht ist der Groner Sieg um ein Tor zu hoch ausgefallen“, bilanzierte König. – Tore: 0:1, 0:2 Waas (19., 20.), 0:3 Schütte (31.), 1:3 Eigentor (43.), 1:4 Henkies (74.), 2:4 Doll (FE/86.).