14. Januar 2022 / 19:15 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Der Kalender und das Risiko

Die tägliche VfL-Meinung: Der Kalender und das Risiko

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Trainerwechsel? Winterpausen-Neuzugänge? Vertragsverlängerung von Manager Jörg Schmadtke beim VfL Wolfsburg? Egal, wie man zu diesen Fragen steht - jede Antwortmöglichkeit beinhaltet auch ein Risiko, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Pahlmann.

Erst gegen Hertha, dann nach Leipzig, dann macht die Bundesliga ein Wochenende lang Pause, ehe unmittelbar danach das Transferfenster schließt. Warum diese Kalender-Konstellation für Druck sorgt, liegt auf der Hand: Doch noch ein Trainerwechsel? Doch noch Winterpausen-Neuzugänge? Und was ist eigentlich mit der Vertragsverlängerung von Manager Jörg Schmadtke, die dann auch über die Bühne gebracht werden soll?

Anzeige

Egal, wie man zu diesen Fragen steht - jede Antwortmöglichkeit beinhaltet auch ein Risiko. Denn der Druck der aktuellen sportlichen Krise kann nur allzu leicht dazu führen, dass man etwas kaputt macht, was in Wolfsburg in den letzten Jahren recht mühsam aufgebaut wurde: Kontinuität. Junge Spieler holen, auf Identifikation setzen, keine teuren Transfers: Das bleibt vernünftig, auch wenn dabei Fehler passieren.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Gute Prinzipien nicht über Bord werfen - dazu braucht es Standhaftigkeit. Dass man diese leichter erlangt, wenn sich nicht Niederlage an Niederlage und enttäuschende Leistung an enttäuschende Leistung reiht, ist selbstredend. Auch darum wäre es gut, wenn der VfL seine nächsten beiden Partien mal nicht verliert.


pahlmann@waz-online.de