22. März 2022 / 18:51 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Die richtige Balance finden

Die tägliche VfL-Meinung: Die richtige Balance finden

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Der VfL Wolfsburg kann sich nach zwei Niederlagen in Folge nicht zurücklehnen, aber nur Anspannung hilft jetzt auch nicht, sagt SPORTBUZZER-Redakteur Engelbert Hensel.

Zweimal in Folge nicht gewonnen - normalerweise steigen Trainer dann noch tiefer in die Analyse ein. Florian Kohfeldt gehört zu dieser Sorte Trainer. Der Coach war nach dem 0:2 gegen Leverkusen am Dienstag vorm ersten Training in dieser Woche immer noch genervt von der Niederlage.

Anzeige

Das ist einerseits gut, andererseits braucht es in den Tagen vor den heißen Duellen in Augsburg und mit Bielefeld die richtige Mischung aus Anspannung und Lockerheit. Auch er braucht sie. Diese Balance jetzt hinzubekommen, ist nicht immer ganz einfach, aber doch extrem wichtig. Denn der VfL muss nach der letzten Länderspielpause dieser Saison aufpassen, dass er nicht wieder in eine Negativspirale gerät.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Es gab sowohl bei der Niederlage in Freiburg als auch gegen Bayer Dinge, die ordentlich waren im VfL-Spiel und die nun auch in diesen Nerven-Spielen helfen können. Die muss Kohfeldt jetzt bei seinen Profis ins Gedächtnis rufen, gleichwohl aber dafür sorgen, dass sie sich in der Länderspielpause nicht ausschließlich damit beschäftigen. Aber das weiß sicher keiner so gut wie Kohfeldt, für den Fußball ein 24/7-Job ist.

Anzeige

e.hensel@waz-online.de

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.