14. Januar 2021 / 23:07 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Drei Punkte für drei Punkte

Die tägliche VfL-Meinung: Drei Punkte für drei Punkte

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung
Anzeige

Der VfL Wolfsburg kann am Samstag mit RB Leipzig das erste Team aus den Top Sechs der Fußball-Bundesliga in dieser Saison schlagen, sagt SPORTBUZZER-Redakteur Engelbert Hensel.

Anzeige

Der VfL will am Samstag mit Leipzig endlich mal ein Team aus den Top Sechs der Bundesliga schlagen – sowohl beim 0:0 gegen Leverkusen als auch bei den Niederlagen in München (1:2) sowie in Dortmund (0:2) und beim 2:2 bei Union ist ihm das in dieser Saison noch nicht geglückt. Dafür gibt es drei Gründe...

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Erstens: Sowohl in München als auch in Dortmund waren die Wolfsburger mutig aufgetreten, hatten sich Chancen erspielt, aber vorm Tor waren Wout Weghorst und Co. nicht eiskalt genug.

Zweitens: Der VfL muss diesmal versuchen, seine Dominanz über einen längeren Zeitraum auf den Platz zu bekommen. Vor allem in Dortmund hatte er nach einer überlegenen ersten Halbzeit nach der Pause abgebaut. Das muss er gegen RB vermeiden.

Drittens: Er braucht viel Tempo und Tiefgang in seinem Spiel – damit er die beste Abwehr der Liga (nur zwölf Gegentore) auseinanderreißen kann. Dortmund hat das beim 3:1 am letzten Spieltag bei RB eindrucksvoll hinbekommen.

e.hensel@waz-online.de