06. Dezember 2020 / 18:48 Uhr

Die tägliche VfL-Meinung: Es kann nicht nur Siege geben

Die tägliche VfL-Meinung: Es kann nicht nur Siege geben

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Die tägliche VfL-Meinung
Die tägliche VfL-Meinung © DPA
Anzeige

Zwar war der VfL Wolfsburg beim 1. FC Köln der klare Favorit, doch am Ende gab's "nur" ein 2:2. Aber es kann nicht nur Siege geben, findet SPORTBUZZER-Redakteur Marcel Westermann.

Anzeige

Drei Siege in Folge hatte der VfL zuletzt gefeiert, jetzt gab’s zum ersten Mal wieder keinen Dreier. Dennoch zeigten die Wolfsburger beim 2:2 in Köln keine schlechte Vorstellung. Doch während es vorn inzwischen läuft (sieben Treffer in den vergangenen beiden Spielen), leistete sich die Defensive wie schon gegen Bremen Unachtsamkeiten, die zu Gegentoren führten. Daran muss und wird Trainer Oliver Glasner bis zum Frankfurt-Spiel am Freitag mit seiner Mannschaft arbeiten.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Aber es kann auch nicht nur Siege geben, für Manager Jörg Schmadtke gehören Spiele wie das in Köln zum Lernprozess. Und nicht zu vergessen, das Team hat zweimal Moral gezeigt, auf zwei Rückschläge die richtige Antwort gegeben. Stolz auf das bisher in dieser Saison Gezeigte kann der VfL allemal sein. Vier Erfolge und sechs Unentschieden stehen zu Buche, seit zehn Spieltagen sind die Wolfsburger ungeschlagen, haben damit einen Start-Rekord aufgestellt. Das ist schön, aber das Ziel muss es jetzt sein, diese Serie weiter auszubauen.

westermann@waz-online.de

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!